t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaBuntes

200 Sneakers von Designer Virgil Abloh für 22 Millionen Euro versteigert


200 Sneakers für 22 Millionen Euro versteigert

Von afp
Aktualisiert am 10.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Die "Air Force 1"-Sneakers von Virgil Abloh: Die erzielten eine Rekordsumme bei einer Auktion.Vergrößern des BildesDie "Air Force 1"-Sneakers von Virgil Abloh: Die erzielten eine Rekordsumme bei einer Auktion. (Quelle: John Angelillo/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Für die einen sind es nur Turnschuhe, für andere ein teures Sammlerobjekt. Beim Auktionshaus Sotheby's kamen jetzt 200 Sneakers des Designers Virgil Abloh unter den Hammer.

Für insgesamt 25 Millionen Dollar – rund 22 Millionen Euro – sind 200 Paar Sneakers versteigert worden, die der kürzlich verstorbene Star-Designer Virgil Abloh entworfen hat. Das teuerste Paar der Sonderedition "Air Force 1" des Luxuslabels Louis Vuitton und des Sportartikel-Giganten Nike wurde für mehr als 350.000 Dollar verkauft, wie das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch mitteilte.

Die braun-beige-weißen Schuhe, die die berühmten Louis-Vuitton-Muster und das ebenso berühmte Nike-Logo aufgreifen, waren im Juni 2021 im Rahmen der Louis-Vuitton-Kollektion Frühling/Sommer 2022 präsentiert worden. Der Ende November im Alter von 41 Jahren an Krebs verstorbene Abloh war bei Louis Vuitton für die Männermode verantwortlich.

Erwartungen von Sotheby's übertroffen

Die 200 identischen Paar Sneakers waren bei der seit dem 26. Januar laufenden Auktion zu einem Startpreis von 2.000 Dollar angeboten worden. Sie wurden zusammen mit einem organgefarbenen Pilotenkoffer versteigert. Die Erwartungen von Sotheby's wurden bei der Auktion weit übertroffen.

Gerechnet hatte das Auktionshaus mit einem Preis zwischen 5.000 und 15.000 Dollar pro Paar. Erzielt wurden im Schnitt aber mehr als 100.000 Dollar. Das billigste Paar wurde für rund 75.000 Dollar versteigert. Der Erlös der Auktion kommt einer von Abloh gegründeten Stiftung zugute, die afroamerikanische oder afrikanische Studenten in Bereichen wie Mode und Marketing unterstützt.

Der am 28. November verstorbene langjährige Kreativberater von Rapper Kanye West war wie kaum ein anderer Designer weit über die Modewelt hinaus bekannt und vor allem bei jungen Leuten ein Star. Der gelernte Architekt war mit seiner Luxus-Streetwear-Marke Off-White weltweit bekannt geworden. Sein Wechsel zum französischen Luxuslabel Louis Vuitton 2018 machte auch Schlagzeilen, weil er der erste Afroamerikaner in dieser Position war.

Kanye West entdeckte das Talent

Ablohs Eltern waren aus Ghana in die USA eingewandert. Er wuchs in Chicago auf und studierte Architektur am Illinois Institute of Technology. Seine Karriere nahm eine überraschende Wendung, als Kanye West auf seine Designideen aufmerksam wurde und ihn 2007 als Kreativberater anstellte. Zusammen machten West und Abloh ein Praktikum bei Fendi in Rom, um das Modegeschäft zu erlernen.

2012 gründete Abloh sein erstes Label, Pyrex Vision. Ein Jahr später wurde er mit seinem Label Off-White weltweit zum Star. Seine Sweatshirts und Jacken mit dem markanten Logo aus zwei gekreuzten Pfeilen waren vor allem bei jungen Leuten begehrt. "Alles, was ich tue, tue ich für mein 17-jähriges Ich", sagte Abloh oft. Neben seiner Arbeit für Louis Vuitton sorgte Abloh auch durch seine Zusammenarbeit mit Marken wie Nike, Jimmy Choo und Moncler für Aufsehen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website