• Home
  • Panorama
  • Tote bei schweren Unwettern in Süditalien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Tote bei schweren Unwettern in Süditalien

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gewaltige Unwetter mit heftigem Regen haben in Süditalien zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt, bei denen mindestens drei Menschen ums Leben kamen. In Saponara bei Messina auf Sizilien kam ein zehnjähriger Junge ums Leben - dort erfassten große Schlammmassen gleich eine Reihe von Häusern. Das berichteten italienische Medien übereinstimmend.

Auch ein 55-jähriger Mann und sein 30 Jahre jüngerer Sohn wurden in Saponara tot aus dem Schlamm geborgen, bestätigte der Präfekt von Messina. Eine vermisste 24-Jährige konnte dagegen von der Feuerwehr in dem nordostsizilianischen Ort zusammen mit einer älteren Frau aus den Schlammmassen befreit werden. Bei den Rettungsarbeiten ist auch Militär im Einsatz.

Zug nach Erdrutsch entgleist

Im kalabrischen Catanzaro war am Dienstag in starkem Regen ein Regionalzug als Folge eines Erdrutsches entgleist, mehrere Passagiere erlitten Prellungen. In der ostsizilianischen Stadt Barcellona Pozzo di Gotto brach durch die Überschwemmungen eine Brücke ein.

Aktuelle Meldungen aus der Unwetterzentrale
Unwetterwarnungper SMS direkt auf das Handy

Ebenfalls in dieser Region schnitten Wassermassen etwa 50 Familien zeitweise von der Außenwelt ab. Die Unwetter suchten neben Sizilien und Kalabrien auch die Region Apulien heim, wo Unwetteralarm ausgerufen wurde. In Messina und Catanzaro blieben die Schulen geschlossen. Am Mittwoch war nach Medienberichten die Zugverbindung zwischen Catanzaro und Crotone wegen einer auf die Bahngleise gestürzten Mauer unterbrochen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyjs Stabschef: Ukraine muss Krieg bis Ende Herbst beenden
Ein ukrainischer Soldat auf einem Panzer: Der Stabschef von Präsident Selenskyj hat erklärt, dass sein Land den Krieg bis Ende Herbst beenden müsste.


Überblick Aktuelle Wetter-Themen
VorhersageDas Wetter in Europa

In der ersten Novemberwoche waren bei tagelangen Unwettern in Ligurien und der Toskana mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FeuerwehrMilitärSizilienUnwetterÜberschwemmung
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website