• Home
  • Panorama
  • Frankreich streitet um Klimasteuer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Frankreich streitet um Klimasteuer

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die geplante Klimasteuer in Frankreich sorgt für heftige Diskussion. Die Besteuerung von Kohlendioxyd (CO2) soll Haushalte zum sparsamen Energieverbrauch anregen und den Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases verringern. Premierminister François Fillon hatte zuvor angekündigt, dass der CO2-Ausstoß mit etwa 14 Euro pro Tonne besteuert werden soll, was unter anderem Benzin und Gas verteuern würde.

Überblick Aktuelle Wetter-Themen
VorhersageDas Wetter in Europa

Finanzieller Ausgleich gefährdet Anreiz

Besonders betroffene Haushalte in ländlichen Gebieten ohne öffentlichen Nahverkehr sollen zum Ausgleich weniger Einkommenssteuer zahlen. Unklar ist bislang, in welcher Form die Steuer kompensiert werden soll, ohne den Anreiz zum Energiesparen aufzuheben.

Zwei Drittel sagen "Nein"

Sarkozy berät sich diese Woche mit der Parteichefin der Sozialisten Martine Aubry über die Klimasteuer. Die Opposition ist in der Frage bislang gespalten. Am Donnerstag stellt Sarkozy die Grundzüge der neuen Abgabe vor. Nach einer Umfrage sind zwei Drittel der Franzosen gegen die Klimasteuer.

Wahlversprechen gebrochen

"Wir müssen dazu stehen, es ist eine Steuer", sagte der Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei François Copé der Zeitung "Le Figaro". Präsident Nicolas Sarkozy hatte während des Wahlkampfs versprochen, keine neuen Steuern zu erheben.

Ihre schönsten Wetterbilder

Maßnahmen vor Klimagipfel

Nach französischen Medienberichten will Sarkozy die Klimasteuer auch mit Blick auf den nächsten Klimagipfel in Kopenhagen einführen, um international mehr Einfluss in der Frage zu haben. Er verglich ihre Einführung kürzlich mit historischen Entwicklungen wie der Entkolonialisierung.

Quelle: wetter.info, dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
In Spanien sind Eiswürfel knapp
BenzinCO2EuropaFrankreichNicolas Sarkozy
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website