• Home
  • Panorama
  • Pakistan: Mindestens 148 Tote bei Tanklasterunfall


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextFDP drängt auf mehr ZuwanderungSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für ein VideoBrutale Jagd auf MeeresgigantenSymbolbild für einen TextFünfjähriger stirbt durch AsphaltwalzeSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

148 Menschen sterben bei Tanklasterunfall

Von ap, t-online
Aktualisiert am 25.06.2017Lesedauer: 1 Min.
Schwarzer Rauch von dem Brand steigt über Bahawalpur auf.
Schwarzer Rauch von dem Brand steigt über Bahawalpur auf. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Pakistan ist es durch den Unfall eines Tanklastzuges zu einer Tragödie gekommen. Nachdem der LKW umgekippt war, eilten etliche Dorfbewohner mit Kanistern herbei um das Benzin aufzufangen. Das Benzin entzündete sich jedoch und mindestens 148 Menschen fanden im riesigen Feuerball den Tod.

Wie der Leiter der Rettungsdienste der Provinz Punjab, Rizwan Naseer, mitteilte, war der Tanklastzug auf der Fernstraße von Karachi nach Lahore umgekippt. Einwohner eines nahegelegenen Dorfes rannten mit Benzinkanistern zur Unfallstelle, um auslaufenden Brennstoff aufzusammeln.

Männer, Frauen und Kinder sterben

Die Polizei versuchte, die Unfallstelle abzuriegeln, wurde aber von dem Ansturm der Dorfbewohner zurückgedrängt, sagte Naseer. Ein Sprecher der Autobahnpolizei, Imran Shah, sagte einem örtlichen Fernsehsender, die Polizei sei schnell an der Unfallstelle gewesen, um den Verkehr umzuleiten. Gegen den Ansturm der Dorfbewohner sei sie machtlos gewesen. Ein Polizist in dem Dorf Bahawalpur sagte, die Einwohner seien mit Durchsagen über den Lautsprecher der Dorfmoschee über den Unfall informiert worden.

Bei der Explosion kamenmindestens 148 Menschen ums Leben gekommen. Ein leitendes Mitglied der Rettungsdienste, Dr. Mohammed Baqar, befürchtete, die Zahl werde noch weiter steigen, da 50 Menschen mit schweren Verbrennungen in kritischem Zustand waren. Ein Krankenhaus in dem nahe der Unfallstelle gelegenen Ort Bahawalpur rief angesichts der vielen Notfälle den Notstand aus.

Die meisten Patienten hätten Verbrennungen an mehr als 80 Prozent ihres Körpers erlitten, sagte ein Arzt des Victoria-Krankenhauses, Dr. Javed Iqbal. Sie sollten mit einem Militärflugzeug in die Hauptstadt der Provinz Punjab, Lahore, geflogen werden. Andere Schwerverletzte wurden mit Armee-Hubschraubern in das 100 Kilometer entfernte Multan geflogen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Prozess um Corona-Test-Betrug – Millionensumme kassiert?
BenzinPakistanPolizeiUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website