Sie sind hier: Home > Panorama >

"Teufelskurve": Mindestens 48 Tote bei Busunglück in Peru

...

Busunglück in Peru  

48 Menschen sterben in der "Teufelskurve"

03.01.2018, 12:55 Uhr | AP, AFP, t-online.de

"Teufelskurve": Mindestens 48 Tote bei Busunglück in Peru. Der Bus war mit einem Sattelschlepper kollidiert, worauf er 80 Meter tief auf einen Strand stürzte. (Quelle: Reuters/Guadalupe Pardo)

Der Bus war mit einem Sattelschlepper kollidiert, worauf er 80 Meter tief auf einen Strand stürzte. (Quelle: Guadalupe Pardo/Reuters)

Schrecklicher Unfall in Peru: Nach einer Kollision mit einem Lkw kommt ein Bus in einer Kurve von der Straße ab. Anschließend stürzt das Fahrzeug 80 Meter in die Tiefe.

In Peru ist ein Bus nach einem Zusammenstoß mit einem Sattelschlepper von einer Klippe gestürzt und hat mindestens 48 Menschen in den Tod gerissen. In dem Bus, der in Richtung Lima unterwegs war, seien insgesamt 57 Menschen gewesen, sagte Claudia Espinoza von der freiwilligen Feuerwehr am Dienstag.

Unfallort als "Teufelskurve" bekannt

Viele der Passagiere seien nach Weihnachts- und Neujahrsfeiern auf dem Weg zurück in die Hauptstadt gewesen. Zu dem Unfall kam es auf einem engen Stück einer Schnellstraße, das auch als "Teufelskurve" bekannt ist.

Die Bergung des Busses gestaltete sich als schwierig, weil keine direkten Straßen zu dem Strand führt. (Quelle: Reuters/Guadalupe Pardo)Die Bergung des Busses gestaltete sich als schwierig, weil keine direkten Straßen zu dem Strand führt. (Quelle: Guadalupe Pardo/Reuters)

Der peruanische Präsident Pedro Pablo Kuczynski sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Es sei sehr traurig, dass es im Land zu einem solch schweren Unfall gekommen sei, sagte Kuczynski in einer Stellungnahme. Verkehrsminister Bruno Giuffra erklärte, erste Berichte deuteten darauf hin, dass beide Fahrzeuge zu schnell gefahren seien.

Die Marine unterstützte die Rettungsarbeiten

Der Bus war in der 130 Kilometer nördlich von Lima gelegenen Stadt Huacho losgefahren und befand sich auf dem Weg in die Hauptstadt, als sich das Unglück ereignete. Der Bus stürzte in die Tiefe und zerschellte an der Küste.

Rettungskräfte und Polizei eilten mit 30 Fahrzeugen zu der schwer erreichbaren Unglücksstelle. Einige Einsatzkräfte gelangten mit einem Hubschrauber zu dem Bus, der zum Teil ins Meer ragte. Andere Helfer seilten sich an der Felsküste zu dem Wrack ab. Die Marine unterstützte die Rettungsarbeiten mit einem Patrouillenboot.

Die steigende Flut erschwerte die Arbeit der Rettungskräfte zunehmend. Am Dienstagabend musste die Bergung der Opfer bei einbrechender Dunkelheit unterbrochen werden. Bis dahin wurden nach Angaben der Polizei 48 Leichen geborgen oder geortet.

Quellen:
- AP, AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018