Sie sind hier: Home > Panorama >

Indonesien: Riesenpython verschlingt Frau in einem Stück

In einem Stück  

Riesenpython verschlingt Frau in Indonesien

16.06.2018, 13:33 Uhr | AFP

Indonesien: Riesenpython verschlingt Frau in einem Stück. Der Kopf einer Schlange: Die Bewohner des Dorfes töteten die Schlange, um Gewissheit über den Tod der Frau zu bekommen. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Borna Filic/PIXSELL)

Der Kopf einer Schlange: Die Bewohner des Dorfes töteten die Schlange, um Gewissheit über den Tod der Frau zu bekommen. (Symbolbild) (Quelle: Borna Filic/PIXSELL/dpa)

In Indonesien ist eine Frau auf tragische Weise ums Leben gekommen. Nachdem sie verschwunden war, entdeckten Nachbarn eine aufgeblähte Python – in der sich der Körper der Gesuchten befand.

In Indonesien hat eine Riesenpython eine Frau verschlungen. Die Leiche der 54-Jährigen sei auf der Insel Muna im Magen der sieben Meter langen Schlange gefunden worden, teilte die Polizei mit. "Bewohner befürchteten, dass die Schlange das Opfer verschluckt haben könnte, also haben sie sie getötet", sagte der örtliche Polizeichef.

Schlangenfund in Düsseldorf: Königspython in Garten entdeckt
Unerwarter Schreck: Schlange verirrt sich in Supermarkt
Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift

Rund hundert Menschen hatten am Donnerstagabend eine Suchaktion gestartet, nachdem die Frau nicht aus ihrem Gemüsegarten zurückgekehrt war. Der Garten befindet sich dem Polizeichef zufolge unterhalb einer Felswand, wo es viele Schlangen gibt.

Die Schlange verschlang zuerst den Kopf der Frau

Die aufgeblähte Python wurde demnach im Dorf Persiapan Lawela etwa 30 Meter entfernt von den Sandalen und der Machete der Frau gefunden. Laut der Polizei wurde das Opfer mit dem Kopf zuerst gefressen, ihr Körper sei noch in einem Stück im Magen des Tieres gewesen.

Die Schlangen greifen eigentlich kleine Tiere an, auf Menschen gehen sie nur selten los. Auf der indonesischen Insel Sulawesi war im Frühjahr vergangenen Jahres ein Bauer von einer Python getötet worden.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal