Sie sind hier: Home > Panorama >

Unfall in Bayern: Baustellenfahrzeug kracht in Reisebus – 22 Verletzte

Großeinsatz in Bayern  

Baustellenfahrzeug kracht in Reisebus – 22 Verletzte

14.12.2018, 09:53 Uhr | dpa, aj

Unfall in Bayern: Baustellenfahrzeug kracht in Reisebus – 22 Verletzte. Das Wrack eines Reisebusses: Bei einem Unfall auf der B26 sind 22 Menschen verletzt worden. (Quelle: Einsatzreport Südhessen)

Das Wrack eines Reisebusses: Bei einem Unfall auf der B26 sind 22 Menschen verletzt worden. (Quelle: Einsatzreport Südhessen)

Dramatisches Ende einer Busreise: In Bayern gerät ein Baustellenfahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem Reisebus. Drei Insassen des Lasters und der Busfahrer wurden schwer verletzt.

22 Menschen sind bei einem Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Baustellenfahrzeug in Bayern verletzt worden. Der 51 Jahre alte Fahrer des Reisebusses sowie drei Insassen des Baustellenfahrzeugs wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte.

Zwei der Insassen des Baustellenfahrzeugs wurden demnach in dem Fahrzeug eingeklemmt und mussten befreit werden. Die meisten anderen Beteiligten hätten leichte Verletzungen erlitten, hieß es. Ein Mensch habe in Folge des Unfalls wegen eines epileptischen Anfalls behandelt werden müssen.

Das Baustellenfahrzeug war aus bislang ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 26 in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Reisebus kollidiert. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich bei den insgesamt 36 Fahrgästen in dem Bus um eine Gruppe aus dem hessischen Odenwaldkreis, die für einen Tagesausflug in den grenznahen bayerischen Landkreis Aschaffenburg unterwegs war.

Unfallursache noch unklar

Insgesamt mussten 14 Personen in Krankenhäuser gebracht werden, wie der Bayerische Rundfunk berichtete. Die übrigen Fahrgäste wurden zunächst in einem Feuerwehrhaus von Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr betreut. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt. 

Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet, um den Unfallhergang zu rekonstruieren, berichtete der BR weiter. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sei derzeit noch völlig unklar.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe