Sie sind hier: Home > Panorama >

Niedersachsen – Hameln: Hund zerreißt zweijährigem Kind die Wange

Vorfall in Hameln  

Hund zerreißt zweijährigem Jungen die Wange

27.03.2019, 15:59 Uhr | AFP

Niedersachsen – Hameln: Hund zerreißt zweijährigem Kind die Wange. Aggressiver Hund: Ein zweijähriges Kind wurde schwer verletzt. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Aurora Photos)

Aggressiver Hund: Ein zweijähriges Kind wurde schwer verletzt. (Symbolbild) (Quelle: Aurora Photos/imago images)

In Niedersachsen ist ein zweijähriges Kind zum Opfer eines Hundeangriffs geworden. Das Tier biss dem Jungen in die Wange – mit fatalen Folgen. Der Besitzer des Hundes ist bislang nicht gefunden. 

Ein Hund hat einem Kleinkind in Hameln ein Stück Fleisch aus der Wange gebissen. Der Vorfall mit dem Tier habe sich am Mittwochmorgen ereignet, teilte die Polizei der niedersächsischen Stadt mit. Der zweijährige Junge spielte demnach im Vorgarten, als der Hund offenbar durch eine offene Pforte kam und ihn attackierte.

Die Mutter und die Großeltern befanden sich zu diesem Zeitpunkt bei offener Tür im Haus, aber in unmittelbarer Nähe des Kindes. Dessen Weinen alarmierte sie, der Großvater sah beim Hinauslaufen kurz einen etwa 40 Zentimeter großen, hellbraunen Hund. Nach Angaben der Polizei kam der schwer verletzte Junge in ein Krankenhaus in Hannover.
 

 
Nach ersten Ermittlungen der Beamten war ein derartiger Hund in der unmittelbaren Nachbarschaft im Ortsteil Afferde niemandem bekannt. Möglicherweise sei das Tier herrenlos unterwegs gewesen, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal