Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Am Wochenende ist der Frühsommer vorbei

Deutschland-Wetter  

Am Wochenende ist der Frühsommer endgültig vorbei

Von Imke Gerriets, Liesa Wölm

24.04.2019, 12:21 Uhr
 (Quelle: t-online.de)
Zum Wochenende kommt der Wetter-Wechsel

Nach den frühsommerlichen Temperaturen wird es wechselhaft und deutlich kälter. Verbreitet muss wieder mit Schauern gerechnet werden. Nur der Osten bleibt weitestgehend verschont. (Quelle: t-online.de)

Wetter: Zum Wochenende steht ein Temperaturwechsel bevor. (Quelle: t-online.de)


An Ostern konnte sich Deutschland über frühsommerliches Wetter freuen. Die kommenden Tage schließen in weiten Teilen daran an. Am Wochenende wird es dann aber überall kälter und ungemütlicher. 

Die vergangenen Tage wurde Deutschland mit frühsommerlichem Wetter verwöhnt. Auch am Mittwoch bleiben die Temperaturen in weiten Teilen mild. Im Norden und Osten scheint kräftig die Sonne. An der Ostsee werden 14 bis 17 Grad erwartet, in Ingolstadt und Regensburg klettert das Thermometer noch einmal auf 28 Grad. Die Eifel schafft es auf 20 Grad. "Das Tief konzentriert sich auf den Südwesten. Dort erwarten uns ein paar kräftigere Gewitter, die im Saarland und Rheinland-Pfalz auftreten können", erklärt Wetterexperte Rainer Buchhop von der MeteoGroup.

Am Donnerstag gibt es verbreitet viel Sonnenschein. An der Grenze zu Luxemburg und Frankreich können Schauer auftreten. Von dort kommt auch die kühlere Luft. Im Westen werden nur noch 16 Grad erwartet. In Franken, Niederbayern und Brandenburg halten sich die hohen Temperaturen: Dort zeigt das Thermometer 27 Grad. Hamburg und der Niederrhein erreichen 20 Grad. Westlich des Rheins kommt es vermehrt zu Schauern. Durch die Trockenheit rechnet die Meteo-Group bis Donnerstag mit Staub- oder Sandaufwirbelungen.

Wetter-Wechsel am Freitag

Am Freitag erwartet Deutschland dann der Wetter-Umschwung. "Nur ganz im Osten gibt es noch mal längeren Sonnenschein. Dort werden frühsommerliche Temperaturen von 21 Grad erreicht. An der Oder und Neiße klettert das Thermometer sogar auf 27 Grad", so Buchhop. Im Rest des Landes wird es kühler und wechselhafter mit vereinzelten Regenschauern. Im Allgäu fallen die Temperaturen auf 8 Grad, im Saarland auf 15 Grad. Im Emsland und im westlichen Teil Deutschlands herrschen Temperaturen zwischen 17 und 18 Grad. Mecklenburg-Vorpommern erreicht noch einmal 24 Grad.
 

 
Das Wochenende verabschiedet den Frühsommer in Deutschland endgültig – dann erreicht die kühle Luft auch den Osten. In Berlin und Brandenburg werden noch 18 Grad gemessen, in Saarbrücken 12 Grad. Der Norden kommt auf 14 Grad, während der Westen sich mit 11 bis 15 Grad begnügen muss. Zudem ist mit Regenschauern zu rechnen. Sonntag fallen die Temperaturen dann teils auf 9 Grad. 

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal