• Home
  • Panorama
  • Busungl├╝ck auf Madeira: Gro├čteil der Opfer stammt aus NRW


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse vor Nachtclub in Oslo ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild f├╝r einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizisten brechen Frau Augenh├ÂhleSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextDocumenta-Skandal: K├╝nstler melden sichSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurt verpflichtet Wunschst├╝rmerSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Gro├čteil der Toten stammt aus Nordrhein-Westfalen

Von dpa
24.04.2019Lesedauer: 2 Min.
Blumen an der Ungl├╝cksstelle: Auf der portugiesischen Insel Madeira ist ein Bus einen Abhang hinabgest├╝rzt und hat 29 Menschen in den Tod gerissen. Ein Gro├čteil der Opfer stammt aus Nordrhein-Westfalen.
Blumen an der Ungl├╝cksstelle: Auf der portugiesischen Insel Madeira ist ein Bus einen Abhang hinabgest├╝rzt und hat 29 Menschen in den Tod gerissen. Ein Gro├čteil der Opfer stammt aus Nordrhein-Westfalen. (Quelle: /ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Bus-Ungl├╝ck auf der portugiesischen Insel Madeira trifft vor allem NRW: Fast die H├Ąlfte der 29 Todesopfer stammen aus dem Bundesland, wie nun aus Polizeikreisen bekannt wurde.

Nach dem Bus-Ungl├╝ck von Madeira muss das Land Nordrhein-Westfalen mit rund einem Dutzend Todesopfer aus seinen St├Ądten und Gemeinden rechnen. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Polizeikreisen erfuhr, stammt die gr├Â├čte Gruppe der insgesamt 29 Todesopfer aus NRW. Betroffen sind demnach viele Landesteile, darunter K├Âln, Langenfeld, Euskirchen, Paderborn, Elsdorf, Pulheim und Minden.

Unter den Todesopfern ist ein Ehepaar aus Euskirchen. Wie die Kreispolizeibeh├Ârde best├Ątigte, handelt es sich um einen 74-j├Ąhrigen Mann und eine 62-j├Ąhrige Frau, die viele Jahre an einer Schule im Rhein-Sieg-Kreis besch├Ąftigt war. Nach dpa-Informationen waren die meisten Todesopfer mittleren bis h├Âheren Alters, von Kindern wurde zun├Ąchst nichts bekannt.

Eine deutsche Schwerverletzte wird noch in Portugal behandelt

Der Bus war am Mittwochabend nahe der Inselhauptstadt Funchal auf Madeira in Portugal einen Abhang hinuntergest├╝rzt und auf ein Haus gekracht. Bei dem Unfall starben 29 Touristen, die nach bisherigen Erkenntnissen alle aus Deutschland stammten. 27 weitere Menschen erlitten Verletzungen, darunter der portugiesische Busfahrer und die ebenfalls einheimische Reiseleiterin.

Sowohl die Ursache des Unfalls als auch die Identit├Ąt der 29 Todesopfer waren am Dienstag weiterhin nicht endg├╝ltig gekl├Ąrt. Der Abgleich mit dem aus Deutschland ├╝bermittelten Material sei noch nicht vollst├Ąndig abgeschlossen, hie├č es. Erst nach der Identifizierung sollen die Leichen nach Deutschland gebracht werden.


15 deutsche ├ťberlebende waren bereits am Samstag ÔÇô drei Tage nach dem Unfall ÔÇô mit einer Sondermaschine der Bundeswehr nach Deutschland geflogen. Die einzige deutsche ├ťberlebende des Busungl├╝cks, die wegen ihrer schweren Verletzungen bisher nicht in die Heimat zur├╝ck durfte, ist nach Angaben des portugiesischen Gesundheitsdienstes auf dem Wege der Besserung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Auto rast in Feiernde ÔÇô acht Verletzte
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
Busungl├╝ckDeutsche Presse-AgenturDeutschlandEuskirchenMadeiraMindenPaderbornPortugalPulheimRhein-Sieg-KreisUnfall
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website