Sie sind hier: Home > Panorama >

Bayern: Mann lässt verletzten Cousin nach Unfall im Stich

Autorennen in Bayern  

Mann lässt verletzten Cousin nach Unfall im Stich

22.06.2019, 16:17 Uhr | dpa

Bayern: Mann lässt verletzten Cousin nach Unfall im Stich. Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuz:  (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuz: Nach einem Autorennen in Bayern musste ein Mann aus seinem Auto befreit werden. Einsatzkräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

In Bayern traten zwei Cousins in einem illegalem Autorennen gegeneinander an. Nachdem sich einer der Männer verletzte, düste sein Familienmitglied einfach ab. 

Zwei Cousins haben sich in Memmingen ein Autorennen geliefert – dabei krachte einer der beiden in eine Laterne, verletzte sich und wurde von dem anderen zurückgelassen.

Der eine Cousin bemerkte den Crash zwar, fuhr nach Polizeiangaben aber einfach weiter. Ein Passant wählte den Notruf.

Fahrzeuge von Polizei beschlagnahmt

Retter befreiten den Eingeklemmten aus seinem Auto und brachten ihn mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittler stellten die Fahrzeuge der beiden 18 und 19 Jahre alten Männer sicher.

"Neben der zu erwartenden, empfindlichen Strafe müssen die Beiden zudem mit einer Fahrerlaubnissperre rechnen", hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Zur Schwere der Verletzungen und dem Alter des Verletzen machte ein Sprecher keine Angaben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal