Sie sind hier: Home > Panorama >

Griechenland: Russische Touristen vor Insel Poros abgestürzt

Drei Vermisste  

Hubschrauber stürzt vor griechischer Insel ab

20.08.2019, 22:15 Uhr

Griechenland: Russische Touristen vor Insel Poros abgestürzt . Ein Hubschrauber vom Typ "Agusta A-109" (Quelle: Getty Images)

Ein Hubschrauber vom Typ "Agusta A-109": Mit einem Hubschrauber dieser Baureihe verunglückten die Touristen. (Quelle: Getty Images)

Zwei russische Touristen und ein griechischer Pilot sind seit einem Hubschrauberabsturz in Griechenland vermisst. An Bord hatte es eine Explosion gegeben, worauf der Helikopter eine Stromleitung kappte und ins Meer stürzte.

Vor der griechischen Insel Poros südlich von Athen ist ein Privathubschrauber ins Meer gestürzt. Der Hubschrauber sei am Dienstagmittag gesunken, an Bord seien ein griechischer Pilot und zwei russische Passagiere gewesen, über deren Verbleib bisher keine Erkenntnisse vorlägen, berichteten griechische Medien.

Die Insel Poros sei seither ohne Strom, weil der Hubschrauber bei seinem Absturz die Stromleitung zwischen der Insel und dem Festland kappte, berichtete der griechische Nachrichtensender Skai unter Berufung auf den Bürgermeister von Poros.

Ersten Vermutungen zufolge handelt es sich bei der Unfallursache um einen maschinellen Schaden, woraufhin der Hubschrauber in Brand geraten und abgestürzt sei und dabei Stromkabel mit sich gerissen haben soll. Eine Videoaufnahme zeigt Rauchwolken, der private Filmer spricht dabei von einer "Explosion". Der Hubschrauber soll anschließend gesunken sein. Der Helikopter-Service sei Bestandteil eines renommierten Hotels, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: