Sie sind hier: Home > Panorama >

Niedersachsen: Schweine sterben bei Unfall in Viehtransporter

Wagen auf Bundesstraße umgekippt  

Schweine sterben bei Unfall in Viehtransporter

11.09.2019, 10:29 Uhr | dpa

Niedersachsen: Schweine sterben bei Unfall in Viehtransporter. Ein Blaulicht der Polizei (Symbolfoto): Die Rettungskräfte mussten die eingeklemmten Schweine befreien. (Quelle: dpa)

Ein Blaulicht der Polizei (Symbolfoto): Die Rettungskräfte mussten die eingeklemmten Schweine befreien. (Quelle: dpa)

In Niedersachsen ist ein voll beladener Schweinetransporter umgekippt. Für mehr als ein Dutzend Tiere wurde der Autounfall zur Todesfalle. 

Ein mit Mastschweinen beladener Viehtransporter ist auf dem Weg zum Schlachthof verunglückt. Bei dem Unfall auf der B71 zwischen Zeven und Seedorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) seien 13 Schweine gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei. Der mit insgesamt 162 Tieren beladene Wagen kippte am Dienstagabend um, als er in eine Kurve auf abschüssiger Straße fuhr.
 

 
Das im Anhänger eingeschlossene und zum Teil eingeklemmte Vieh musste von der Feuerwehr befreit werden. Die überlebenden Mastschweine wurden umgeladen und weiter zu dem ursprünglichen Ziel des Transports, einem Schlachthof in der Nähe von Bremerhaven, gebracht. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal