Sie sind hier: Home > Panorama >

Connecticut: Historischer Weltkriegsbomber stürzt in den USA ab

Unglück in Connecticut  

Historischer Weltkriegsbomber stürzt in den USA ab

02.10.2019, 19:30 Uhr | dpa

USA: Zwei Tote nach Absturz von Weltkriegsbomber

Im US-Bundesstaat Connecticut ist ein historisches Militärflugzeug aus dem 2. Weltkrieg abgestürzt. Der B17-Bomber war beim Landeanflug in Flammen aufgegangen. (Quelle: t-online.de)

Das Wrack ist komplett ausgebrannt: In den USA ist ein Weltkriegsbomber beim Landeanflug abgestürzt. (Quelle: t-online.de)


Ein Bomber der Baureihe Boeing B-17 ist in den USA abgestürzt. Das  historische Flugzeug ging beim Landeanflug in Flammen auf. Das Schicksal der Besatzung war zunächst unklar.  

Ein Oldtimer-Militärflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ist im US-Bundesstaat Connecticut beim Landeanflug abgestürzt. Der Rettungseinsatz dauere an, erklärte der Flughafen Bradley. Noch gibt es keine Informationen zu möglichen Verletzten oder Todesopfern. Erste Bilder zeigten aufsteigenden Rauch, die Feuerwehr war mit Löschgerät im Einsatz.

Rauch über der Absturzstelle des viermotorigen Weltkriegsbombers: Ob die Besatzung das Unglück überlebt hat war zunächst nicht klar.  (Quelle: dpa/Antonio Arreguin)Rauch über der Absturzstelle des viermotorigen Weltkriegsbombers: Ob die Besatzung das Unglück überlebt hat war zunächst nicht klar. (Quelle: Antonio Arreguin/dpa)

Die US-Luftfahrtbehörde FAA erklärte, der Flughafen sei wegen des Absturzes des Boeing B-17 Bombers vorübergehend für An- und Abflüge geschlossen. Gouverneur Ned Lamont erklärte über Twitter, er werde für alle beten, die an Bord der Maschine gewesen seien.
 

 
Das Flugzeug sei zuletzt nicht vom Militär betrieben worden, hieß es bei der FAA weiter. Dem Flughafen zufolge gehörte die Maschine der Collings-Stiftung, die sich um die Geschichte der Luftfahrt bemüht und mehrere historische Flugzeuge betreibt. Die Webseite der Stiftung war am Mittwoch zeitweise nicht mehr erreichbar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal