HomePanorama

Berlin: Sonderzug mit Freiburg-Fans brennt in S-Bahnhof – drei Verletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextBalkon zerbricht – mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für einen TextSeeler-Witwe: Emotionales StatementSymbolbild für einen TextEx-Bachelor ist wieder Vater gewordenSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Sonderzug mit Fußballfans brennt in Berliner S-Bahnhof

Von dpa
Aktualisiert am 20.10.2019Lesedauer: 2 Min.
Brennender Sonderzug im Berliner S-Bahnhof Bellevue: Insgesamt befanden sich etwa 700 Fans des SC Freiburg an Bord des Zuges.
Brennender Sonderzug im Berliner S-Bahnhof Bellevue: Insgesamt befanden sich etwa 700 Fans des SC Freiburg an Bord des Zuges. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Großeinsatz der Berliner Feuerwehr am S-Bahnhof Bellevue: Dort brannte ein Sonderzug mit hunderten Fans des SC Freiburg an Bord. Der Schienenverkehr wurde eingestellt.

In Berlin ist am Samstagabend ein Sonderzug mit Hunderten Fußballfans des SC Freiburg in Brand geraten. Drei Menschen wurden durch Rauchvergiftungen verletzt und in Krankenhäuser gebracht, wie ein Sprecher der Berliner Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur sagte. Demnach brannte in dem Zug ein Waggon "in voller Ausdehnung". Bilder im Internet zeigten einen Waggon, der lichterloh in Flammen stand. Gegen 22.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Warum es brannte, stand am Sonntagmorgen noch nicht fest.

Den Angaben zufolge handelte es sich um einen von einem privaten Unternehmen betriebenen Sonderzug, mit dem Fans des SC Freiburg nach dem Bundesligaspiel bei Union Berlin zurückreisen wollten. Laut Bundespolizei blieb der Zug kurz nach dem Start gegen 20.00 Uhr wegen Rauchentwicklung auf der Höhe des S-Bahnhofs Bellevue stehen. Demnach waren etwa 700 Menschen in dem Zug.

Großflächige Sperrung

Sämtliche Waggons wurden den Angaben zufolge geräumt, ebenso wie zwei S-Bahnen, die zeitgleich mit dem brennenden Zug in den Bahnhof eingefahren waren. Der Nah- und Fernverkehr auf der Strecke wurden gestoppt, der Bahnhof wurde weiträumig abgesperrt.


"Kurz nach Beginn der Rückreise hat sich in einem der Waggons ein Brand entwickelt", schrieb die Gruppe Supporters Crew Freiburg e.V., die die Fahrt organisiert hatte, auf Facebook. "Alle Mitfahrer haben den Zug verlassen." Einem Sprecher des SC Freiburg zufolge hatte die Fanorganisation den Zug in Eigeninitiative gebucht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Balkon zerbricht – fünf Menschen stürzen in die Tiefe
Von Angelika Franz
Deutsche Presse-AgenturFeuerwehrSC Freiburg
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website