Sie sind hier: Home > Panorama >

Google-Daten: So hat sich das Leben der Deutschen durch Corona verändert

Animation zeigt Daten-Analyse  

So haben sich die Interessen der Deutschen durch Corona verändert

Von Saskia Leidinger, Adrian Röger

30.05.2020, 13:30 Uhr
Daten-Video: Wie Corona unser Leben umkrempelte und wir uns angepasst haben

Wir sind zuhause geblieben, Restaurants und Friseure machten zu und jetzt tragen wir Mundschutz: Die Corona-Krise hat Deutschland verändert. Suchanfragen zeigen, was die Menschen beschäftigt hat. (Quelle: t-online.de)

Animation zeigt Daten-Analyse: So hat sich das Leben der Deutschen durch Corona verändert. (Quelle: t-online.de)


Wir sind zu Hause geblieben, Restaurants und Friseure machten zu und jetzt tragen wir Mundschutz: Die Corona-Krise hat Deutschland umgekrempelt. Suchanfragen zeigen, was die Menschen beschäftigt hat. 

Als im Dezember vergangenes Jahr in einer chinesischen Stadt Wuhan ein unbekanntes Virus aufgetaucht ist, hatte sich kaum jemand vorstellen können, welche Auswirkungen dieses Ereignis auf die Welt und Deutschland hat. Seit der ersten Infektion in Deutschland bis heute ist viel passiert. 

Restaurants-Schließungen, Urlaubsreisen, Menschen im Kampf mit Jobverlust oder Kurzarbeit: Die Pandemie, die Maßnahmen der Bundesregierung und ihre Folgen haben die Menschen beschäftigt. Ein Blick auf die Suchanfragen bei Google zeigt, dass Themen, die zu Beginn noch wichtig waren, später nicht mehr interessant waren.

Wann Menschen angefangen haben, sich die Haare selbst zu schneiden, wann das Toilettenpapier-Chaos zu Ende ging und warum der erste Todesfall in Europa und Deutschland ein einschneidender Tag war, sehen Sie oben im Video – oder hier

Hinweis: 
Die Daten wurden mittels Google-Trends ermittelt. Die Kurven zeigen das Interesse im zeitlichen Verlauf. Allerdings bilden die Kurven keine absoluten Zahlen ab, wie die tatsächliche Anzahl der Suchanfragen. Die Werte geben das Suchinteresse relativ zum höchsten Punkt im Diagramm für die ausgewählte Region im festgelegten Zeitraum an. Der Wert 100 steht für die höchste Beliebtheit dieses Suchbegriffs. Der Wert 50 bedeutet, dass der Begriff halb so beliebt ist und der Wert 0 bedeutet, dass für diesen Begriff nicht genügend Daten vorlagen. So können einige Graphen größer erscheinen als andere, obwohl das Thema insgesamt von deutlich weniger Nutzern gesucht wurde. Die Graphen zeigen dennoch, dass an den jeweiligen Spitzen das Interesse für diese Themen höher war als im übrigen Zeitraum. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal