Sie sind hier: Home > Panorama >

Autounfälle in der Nacht: Schnee und Glätte auf Deutschlands Straßen

Zahlreiche Unfälle in der Nacht  

Schnee und Glätte bereiten massive Probleme

14.01.2021, 08:32 Uhr | dpa, sje, t-online

Autounfälle in der Nacht: Schnee und Glätte auf Deutschlands Straßen. Lastwagen auf der Autobahn 4: An der Anschlussstelle Siebenlehn standen mehrere Lkw quer, auch der Winterdienst kam nicht mehr durch. (Quelle: dpa/Bernd März)

Lastwagen auf der Autobahn 4: An der Anschlussstelle Siebenlehn standen mehrere Lkw quer, auch der Winterdienst kam nicht mehr durch. (Quelle: Bernd März/dpa)

Schnee und glatte Straßen haben auch in der Nacht zum Donnerstag vielerorts zu Unfällen geführt. Besonders betroffen war die Autobahn 4 in Sachsen und Thüringen. Entwarnung gibt es vorerst nicht.

Das Winterwetter hat in der Nacht zum Donnerstag zu vielen Unfällen auf den Straßen in Deutschland geführt. Schneefall, Wind und Kälte sorgten für schlechte Sicht und Glätte. Besserung ist auch am Morgen vorerst nicht in Sicht. 

Im Landkreis Mittelsachsen musste die Autobahn 4 am Mittwochabend kurzzeitig gesperrt werden. Es hatte mehrere Zentimeter Neuschnee in wenigen Minuten gegeben, wodurch mehrere Lkw-Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren, wie die Polizei mitteilte. "Einige Lastwagen drehten sich und standen quer auf der Fahrbahn", hieß es. An der Anschlussstelle Siebenlehn brach der Verkehr daraufhin komplett zusammen und die A4 musste vorübergehend in Fahrtrichtung Dresden zunächst gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.

Auch in Thüringen erging es den Lkw-Fahrern auf der A4 nicht besser: Ein Lkw-Fahrer hat bei Schneefall im Weimarer Land die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren – der Lastwagen stellte sich quer über drei Fahrbahnen. Die Autobahn musste daraufhin zwischen den Anschlussstellen Apolda und Magdala voll gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde auch hier nach ersten Erkenntnissen niemand.

Kleintransporter überschlägt sich 

Ebenfalls in Thüringen überschlug sich ein Kleintransporter – der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Auf einer Landstraße zwischen Dittersdorf und Neustadt an der Orla war der 38-Jährige bei Schneefall zu schnell gefahren, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin geriet sein Fahrzeug ins Schleudern, krachte gegen eine Leitplanke und einen Baum und überschlug sich auf einem angrenzenden Feld. 

In der Oberpfalz in Bayern kam es in der Nacht auf Donnerstag nach Polizeiangaben zu insgesamt sechs Unfällen. Teils rutschten Autos in den Graben oder gegen Bäume. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Auch im Raum Mittelfranken kam es zu Glätteunfällen, hierbei wurde niemand verletzt.

Lastwagen im Graben

Wie die Polizei in Baden-Württemberg am Donnerstag mitteilte, rutschte ein Lastwagen am Donnerstagmorgen auf der B33 in den Graben. Verletzt wurde dabei niemand. In Pforzheim gab die Polizei eine Warnmeldung heraus, einige Straßen mussten gesperrt werden, weil Bäume unter der Schneelast zusammenbrachen.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern gab es einige Unfälle. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, meist handelte es sich um Blechschäden, wie die Polizei mitteilte. Zwischen Stavenhagen und Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) verlor ein 43-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug – dieses überschlug sich mehrmals und landete im Straßengraben.

Warnung für Donnerstag

In Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen) krachte ein 32-Jähriger mit seinem Fahrzeug gegen eine Hauswand und in Ziethen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) prallte ein 20 Jahre alter Mann gegen einen Baum. Auch hier hatten Lkw-Fahrer teilweise Probleme, mit ihren Lastwagen bei spiegelglatten Straßen auf den Fahrbahnen zu bleiben.

Auch für den Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst verbreitet vor Schnee, Wind und Sturmböen sowie überfrierender Nässe. Für Autofahrer ist somit weiterhin Vorsicht geboten, es bleibt vielerorts glatt auf den Straßen. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal