Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

85 Tote nach Schiffsungl├╝ck ÔÇô darunter f├╝nf Kinder

Von afp
Aktualisiert am 23.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Die K├╝ste Madagaskars (Archivbild): Mindestens 85 Menschen starben nach einem Ungl├╝ck.
Die K├╝ste Madagaskars (Archivbild): Mindestens 85 Menschen starben nach einem Ungl├╝ck. (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Frachtschiff war im Indischen Ozean wohl auf ein Riff aufgelaufen. Nun melden die Beh├Ârden immer mehr Tote, darunter auch Kinder.

Nach dem verheerenden Schiffsungl├╝ck vor der K├╝ste Madagaskars ist die Zahl der Todesopfer auf 85 gestiegen. Am Mittwoch seien 21 weitere Leichen geborgen worden, teilte die Gendarmerie am Donnerstag mit. Unter den Toten seien f├╝nf Kinder.

Die Beh├Ârden gehen davon aus, dass sich insgesamt 138 Menschen an Bord des Frachtschiffs befanden, das unerlaubterweise Passagiere an Bord genommen hatte. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Holzboot am Montag nach einem technischen Problem am Motor auf ein Riff aufgelaufen. Nur 50 Insassen konnten gerettet werden. Bei den meisten Opfern handelte es sich nach Beh├Ârdenangaben um Saisonarbeiter, die zu Weihnachten mit dem Schiff nach Hause zur├╝ckkehren wollten.

Weitere Artikel

Ungl├╝ck in Madagaskar
Politiker schwimmt nach Helikopterabsturz zw├Âlf Stunden
Madagaskar: Vor der Nordostk├╝ste ereigneten sich gleich mehrere Ungl├╝cke. Erst ging ein Schiff unter, dann st├╝rzte ein Helikopter ab.

H├╝pfburg-Ungl├╝ck in Australien
Sechstes Kind erliegt seinen Verletzungen
Beamte inspizieren die H├╝pfburg an der Hillcrest Primary School: Ein sechstes Kind ist nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

Ungl├╝ck in Turin
Baukran st├╝rzt auf Menschen ÔÇô Tote und Verletzte
Umgest├╝rzter Kran in Turin: Es gab Tote und Verletzte.


Am Dienstag st├╝rzte auf dem Weg zur Ungl├╝cksstelle au├čerdem ein Hubschrauber ab. An Bord war unter anderem der f├╝r die Polizei zust├Ąndige Staatssekret├Ąr, Serge Gell├ę. Der 57-J├Ąhrige schwamm zw├Âlf Stunden lang ans rettende Ufer. Ein weiterer Polizist, der sich wie Gell├ę per Schleudersitz gerettet hatte, schwamm ebenfalls an Land. Der Pilot und ein weiterer Insasse gelten als vermisst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Angreifer schickte Nachrichten an deutsche Jugendliche
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
MadagaskarSchiffsungl├╝ck
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website