Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Tote und Verletzte wegen Schneefall in der TĂŒrkei

Von dpa
Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die "Blaue Moschee" von Schnee bedeckt: In der TĂŒrkei fĂ€llt in diesen Tagen außergewöhnlich viel Schnee – mit tragischen Folgen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Land hat mit den Schneemassen zu kĂ€mpfen – vor allem im Verkehr: Bei mehreren UnfĂ€llen sind Menschen verletzt und getötet worden. Vorerst hĂ€lt das Wetter in mehreren Regionen an.

Wegen heftigen Schneefalls ist es in der TĂŒrkei am Wochenende zu schweren VerkehrsunfĂ€llen gekommen. Auf einer Stadtautobahn der Millionenmetropole Istanbul seien am Sonntag mindestens drei Menschen bei einem Busunfall ums Leben gekommen und mindestens 18 weitere verletzt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Der Fahrer verlor demnach die Kontrolle ĂŒber den Reisebus, der daraufhin in einen Straßengraben stĂŒrzte. Die Durchfahrt wurde Anadolu zufolge aufgrund der schlechten Sicht vorĂŒbergehend beidseitig gesperrt.

In der nordtĂŒrkischen Schwarzmeerprovinz Tokat, in der es ebenfalls stark schneite, kam ein Reisebus einem Bericht zufolge ins Rutschen und kippte um. Eine Person sei ums Leben gekommen, mindestens 18 weitere verletzt.

Weitere Artikel

wetter
Das Wetter in Deutschland
Frankfurt (Oder), Brandenburg, Oder

Pegel steigt um einen Meter
Experten warnen vor Sturmflut an der Ostsee
An der Ostsee könnten die WasserstÀnde um rund einen Meter steigen.

Menschen verunsichert
Schwefelgaswolke von Kanaren erreicht Deutschland
Wolke: Schwefeldioxid und daraus entstanden Sulfate vom Vulkanausbruch auf La Palma ziehen gerade ĂŒber Deutschland. Das bedeutet aber keine Gefahr.


Und auch in der SĂŒdosttĂŒrkei beeintrĂ€chtigte der Schnee das öffentliche Leben. In den Provinzen Bingöl, Sirnak und Elazig seien die Verbindungen zu zahlreichen Dörfern abgeschnitten, meldete Anadolu. Die Meteorologische Generaldirektion erwartete noch den gesamten Sonntag starken Schneefall in Istanbul und Teilen der Schwarzmeerregion. In Teilen Anatoliens und in der SĂŒdosttĂŒrkei sollte das Wetter noch bis Montagabend anhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Starliner-Raumschiff landet sicher auf der Erde
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
AnkaraIstanbulTĂŒrkeiUnfall
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website