• Home
  • Panorama
  • Klima: Hitzewelle in Pakistan - Feuer in großem Pinienwald


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Hitzewelle in Pakistan - Feuer in großem Pinienwald

Von dpa
Aktualisiert am 23.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Tiger kühlt sich im Zoo von Lahore bei heißem Wetter auf einem Eisblock ab.
Ein Tiger kühlt sich im Zoo von Lahore bei heißem Wetter auf einem Eisblock ab. In verschiedenen Teilen Pakistans herrscht weiterhin eine intensive Hitzewelle. (Quelle: K.M. Chaudary/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Islamabad (dpa) - In einem der größten Pinienwälder der Welt im Südwesten Pakistans ist während der andauernden Hitzewelle ein Brand ausgebrochen.

Die Flammen im Koh-i-Sulaiman-Gebirge in der Provinz Baluchistan hätten bereits Hunderte Hektar Waldgebiet vernichtet, sagte Farah Azeem Shah, ein Sprecher der Provinzregierung, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Bei den Löscharbeiten seien bisher drei Menschen getötet und vier weitere verletzt worden. Die Ursache für den Waldbrand, der vergangene Woche ausbrach, war zunächst unklar. Es wird aber davon ausgegangen, dass die große Hitze das Feuer begünstigt haben könnte.

Die Behörden baten Shah zufolge das angrenzende Nachbarland Iran um Hilfe, um mit Löschflugzeugen die Flammen aus der Luft bekämpfen zu können. Ähnliche Brände wurden auch aus den Margalla Hills in der Nähe der Hauptstadt Islamabad gemeldet. "Der Klimawandel hat Pakistan mit voller Wucht getroffen", sagte Malik Amin Aslam, ein ehemaliger Minister für Klimawandel, der dpa. Die hohen Temperaturen hätten zudem Dürre und auch Überschwemmungen nach Dammbrüchen an Gletscherseen begünstigt. Die Reduzierung der Treibhausgase und das Pflanzen von Bäumen seien der einzige Weg, um dem Klimawandel zu begegnen.

In Pakistan und auch im Norden Indiens stiegen die Temperaturen bereits Ende April und Anfang Mai auf Werte um die 45 Grad Celsius - das ist für die Jahreszeit ungewöhnlich früh. Südasien sitze prekär an vorderster Front der Klimakrise, schrieb die Weltbank kürzlich. Pakistan hat mit 5,2 Prozent eine der geringsten Waldflächen der Welt. Das Land ist für weniger als 1 Prozent der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich, gehört aber zu den zehn am stärksten vom Klimawandel bedrohten Ländern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Waldbrand nahe Costa Blanca breitet sich aus
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian Röger
Deutsche Presse-AgenturPakistanWaldbrand
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website