t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Polizei identifiziert zweite Leiche im Amazonasgebiet


Polizei identifiziert zweite Leiche im Amazonasgebiet

Von dpa
18.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Beamte der Bundespolizei tragen den Sarg mit der Leiche des Journalisten Dom Phillips: Beide MĂ€nner sind laut Polizei erschossen worden.VergrĂ¶ĂŸern des BildesBeamte der Bundespolizei tragen den Sarg mit der Leiche des Journalisten Dom Phillips: Beide MĂ€nner sind laut Polizei erschossen worden. (Quelle: Eraldo Peres/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Mussten sie sterben, weil sie jemandem in die Quere kamen? Ein britischer Journalist wurde in Brasilien ermordet, nun wurde auch die Leiche seines Begleiters identifiziert. Die Polizei gibt neue Details bekannt.

Die im Amazonasgebiet in Brasilien entdeckten sterblichen Überreste eines zweiten Menschen sind dem vermissten Indigenen-Experten zugeordnet worden. Bei den im Grenzgebiet zu Peru und Kolumbien entdeckten Leichenteilen handele es sich um die sterblichen Überreste von Bruno Pereira, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Die Identifizierung sei ĂŒber die ZĂ€hne erfolgt.

Zuvor hatten die Forensiker bereits die Leiche des britischen Journalisten Dom Phillips identifiziert. Beide MÀnner seien erschossen worden, teilte die Bundespolizei nun mit. Phillips sei in den Brust- und Bauchbereich, Pereira in den Oberkörper und den Kopf getroffen worden.

VerdĂ€chtiger fĂŒhrte Polizei zu Überresten

Die beiden MĂ€nner waren zuletzt bei einer Reise in das Javari-Tal im Westen von Brasilien verschwunden. Mittlerweile wurden drei VerdĂ€chtigte festgenommen. Einer rĂ€umte ein, an dem Mord an den beiden MĂ€nnern beteiligt gewesen zu sein und fĂŒhrte die Polizei zu menschlichen Überresten.

Phillips recherchierte fĂŒr ein Buch ĂŒber den Schutz des Amazonasgebiets, die starken wirtschaftlichen Interessen an dessen Ausbeutung und verschiedene Entwicklungsmodelle. Pereira zeichnete illegale Machenschaften in der Region auf und meldete der Polizei, mehrmals bedroht worden zu sein.

Das Motiv fĂŒr den mutmaßlichen Mord war zunĂ€chst unklar. Unter anderem prĂŒfen die Ermittler, ob die Tat im Zusammenhang mit illegaler Fischerei oder Drogenhandel steht.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website