HomePanorama

Polizei identifiziert zweite Leiche im Amazonasgebiet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFeuer auf Gelände von Tesla in GrünheideSymbolbild für einen TextRussische Gefangenschaft: Brite packt ausSymbolbild für einen TextNasa sagt Start der Mondrakete abSymbolbild für einen TextFlugausfälle wegen TropensturmSymbolbild für einen TextDrei Tote nach Brand in SeniorenheimSymbolbild für einen TextEx-Bundesliga-Star stellt Rekord aufSymbolbild für ein VideoProtestanten verbrennen Putin-BildSymbolbild für einen TextPro Katar-WM: Hoeneß legt nachSymbolbild für einen TextSeehofer-Tochter nimmt Hürde bei FDPSymbolbild für ein VideoMann fängt bewaffneten Dieb mit KescherSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextDas ist Brandenburgs dickster KürbisSymbolbild für einen Watson TeaserDrama in RTL-Sendung eskaliert

Polizei identifiziert zweite Leiche im Amazonasgebiet

Von dpa
18.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Beamte der Bundespolizei tragen den Sarg mit der Leiche des Journalisten Dom Phillips: Beide Männer sind laut Polizei erschossen worden.
Beamte der Bundespolizei tragen den Sarg mit der Leiche des Journalisten Dom Phillips: Beide Männer sind laut Polizei erschossen worden. (Quelle: Eraldo Peres/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mussten sie sterben, weil sie jemandem in die Quere kamen? Ein britischer Journalist wurde in Brasilien ermordet, nun wurde auch die Leiche seines Begleiters identifiziert. Die Polizei gibt neue Details bekannt.

Die im Amazonasgebiet in Brasilien entdeckten sterblichen Überreste eines zweiten Menschen sind dem vermissten Indigenen-Experten zugeordnet worden. Bei den im Grenzgebiet zu Peru und Kolumbien entdeckten Leichenteilen handele es sich um die sterblichen Überreste von Bruno Pereira, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Die Identifizierung sei über die Zähne erfolgt.

Zuvor hatten die Forensiker bereits die Leiche des britischen Journalisten Dom Phillips identifiziert. Beide Männer seien erschossen worden, teilte die Bundespolizei nun mit. Phillips sei in den Brust- und Bauchbereich, Pereira in den Oberkörper und den Kopf getroffen worden.

Verdächtiger führte Polizei zu Überresten

Die beiden Männer waren zuletzt bei einer Reise in das Javari-Tal im Westen von Brasilien verschwunden. Mittlerweile wurden drei Verdächtigte festgenommen. Einer räumte ein, an dem Mord an den beiden Männern beteiligt gewesen zu sein und führte die Polizei zu menschlichen Überresten.

Phillips recherchierte für ein Buch über den Schutz des Amazonasgebiets, die starken wirtschaftlichen Interessen an dessen Ausbeutung und verschiedene Entwicklungsmodelle. Pereira zeichnete illegale Machenschaften in der Region auf und meldete der Polizei, mehrmals bedroht worden zu sein.

Das Motiv für den mutmaßlichen Mord war zunächst unklar. Unter anderem prüfen die Ermittler, ob die Tat im Zusammenhang mit illegaler Fischerei oder Drogenhandel steht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hunderte Flüge zu den Kanaren wegen Tropensturms gestrichen
Von Angelika Franz
BrasilienKolumbienPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website