• Home
  • Panorama
  • Großbrand in Dresden – mehrere Explosionen auf Industriegelände


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für ein VideoHoch "Oscar" bringt HitzewelleSymbolbild für einen TextPolizei erschoss 16-Jährigen mit MPSymbolbild für einen TextIsrael tötet Top-IslamistSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich weiter zügigSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextDas ist die billigste TankketteSymbolbild für einen TextTennis-Star Federer erfüllt Fan LebenstraumSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextKölschrocker trauern um WeggefährtenSymbolbild für einen Watson TeaserTV-Moderator verliert SchwesterSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Großbrand in Dresden – mehrere Explosionen auf Industriegelände

Von t-online, dpa, joh

25.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Brand in Dresden: Die Feuerwehr löscht von einer Drehleiter. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Flammen lodern noch immer: In Dresden ist in der Nacht auf einem Industriegelände ein riesiger Brand ausgebrochen. Mehrere Menschen wurden gerettet.

In Dresden ist in der vergangenen Nacht ein riesiges Feuer ausgebrochen, das noch immer nicht gelöscht werden konnte. Bislang ist die Ursache für den Brand auf einem Industriegelände noch nicht klar. Dort befand sich unter anderem der bekannte Techno-Club "Sektor Evolution", der völlig zerstört worden sein soll. Auch Proberäume von etwa 100 Bands aus Dresden, eine Abfallsortierungsanlage und eine benachbarte Bahnanlage sind betroffen. Der Komplex ist einsturzgefährdet.

Mehrere Menschen wurden von der Feuerwehr aus einem der Gebäude gerettet, heißt es auf der Internetseite "Dresden.de". Offenbar war es in den Gebäuden zu mehreren Explosionen gekommen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wie die "Sächsische Zeitung" berichtet, seien die Einsatzkräfte am Samstagvormittag noch immer mit der Löschung des Brands beschäftigt. 80 Einsatzkräfte seien vor Ort, in der Nacht seien es 100 gewesen.

Die Feuerwehr Dresden warnte die Bevölkerung vor starker Rauchentwicklung und empfahl, Fenster und Türen geschlossen zu halten und den Aufenthalt im Freien auf ein Minimum zu beschränken. "Der Schaumangriff hat begonnen", so die Feuerwehr. Zudem sei eine Drohnenstaffel zur Unterstützung im Einsatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Der Hochsommer geht weiter
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnár, Arno Wölk
DresdenExplosionFeuerwehr
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website