Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild f├╝r einen TextPolizistin verungl├╝ckt im Einsatz schwer Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Geliebte muss Schadenersatz an Ehefrau zahlen

Von afp
Aktualisiert am 12.11.2013Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der T├╝rkei soll eine Frau fast 30.000 Euro Schadenersatz an die Ehefrau ihres Geliebten zahlen, weil die au├čereheliche Beziehung die Familie zerst├Ârt habe. Mit der Entscheidung gab ein Gericht im s├╝dt├╝rkischen Antalya der Klage der betrogenen Ehefrau eines Lokalpolitikers statt, wie t├╝rkische Zeitungen berichteten. Der Mann muss wegen seines Fremdgehens nichts zahlen.

Der Bezirksb├╝rgermeister Mustafa G├╝l, der mit seiner Ehefrau inzwischen in Scheidung lebt, hatte mit seiner langj├Ąhrigen Geliebten auch ein Kind gezeugt. Vor zwei Jahren ging die betrogene Ehefrau gegen die Liebhaberin ihres Mannes vor Gericht und verlangte Schadenersatz. Die Anw├Ąlte der Liebhaberin betonten, die Ehefrau habe von dem seit 15 Jahren anhaltenden au├čerehelichen Verh├Ąltnis ihres Mann gewusst und dies auch akzeptiert.

Schaden f├╝r Familie unausweichlich


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Die Richter stimmten der Kl├Ągerin letztlich zu und argumentierten, die Familie stehe unter dem besonderen Schutz des Gesetzgebers und habe au├čerdem im Wertesystem der Gesellschaft eine herausgehobene Stellung inne. Die Liebhaberin habe gewusst, dass sie mit einem verheirateten Mann eine Beziehung einging - ein Schaden f├╝r die Familie des Mannes sei unausweichlich gewesen. Nach dem Gerichtsurteil muss die Geliebte des Politikers nun rund 29.000 Euro an die Ehefrau zahlen.

Zu diesem Artikel k├Ânnen keine Kommentare abgegeben werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Soldaten sollen in Bundeswehr-Geb├Ąude eingebrochen sein
Von Liesa W├Âlm
AntalyaT├╝rkei
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website