Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaJustiz

USA: Schwarze aus Jury ausgeschlossen – Todesurteil wegen Rassismus aufgehoben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextTotgeglaubt: Gedenkminute für Ex-KanzlerSymbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für einen TextUSA: China baut AtomsprengköpfeSymbolbild für einen Text"Big Brother": Zwei Promis müssen gehenSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto ihrer ZwillingeSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Todesurteil in den USA wegen Rassismus aufgehoben

Von afp
Aktualisiert am 21.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Rechtsanwältin Sheri Johnson verlässt den Supreme Court: Nach der Aufhebung des Urteils kann Curtis Flowers nun zum siebten Mal der Prozess gemacht werden. Er sitzt seit 22 Jahren im Gefängnis.
Rechtsanwältin Sheri Johnson verlässt den Supreme Court: Nach der Aufhebung des Urteils kann Curtis Flowers nun zum siebten Mal der Prozess gemacht werden. Er sitzt seit 22 Jahren im Gefängnis. (Quelle: J. Scott Applewhite/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sechs Mal machte ein Gericht einem Afroamerikaner den Prozess. Jedes Mal wurden schwarze Geschworene vom Staatsanwalt aussortiert. Das oberste US-Gericht hat das Todesurteil gegen den Mann nun aufgehoben.

Der Oberste Gerichtshof der USA hat ein Todesurteil in einem Mordprozess im Bundesstaat Mississippi aufgehoben, weil der Bezirksstaatsanwalt systematisch schwarze Geschworene ausgeschlossen hatte.

Bei den insgesamt sechs Verhandlungen habe der Bezirksstaatsanwalt 41 der 42 schwarzen Geschworenen abgelehnt, heißt es in der Begründung des Gerichts. Beim sechsten Prozess habe er schwarzen Kandidaten für die Jury besonders intensiv befragt. Offenbar habe er nach einem Vorwand gesucht, um sie vom Prozess auszuschließen.

Curtis Flowers beteuert bis heute seine Unschuld.
Curtis Flowers beteuert bis heute seine Unschuld. (Quelle: Courtesy Mississippi Department of Corrections/Reuters-bilder)

Dem Afroamerikaner Curtis Flowers war sechs Mal der Prozess wegen derselben Straftat gemacht worden, und jedesmal waren die Geschworenen fast ausschließlich weiß. Das Oberste Gericht befasste sich nicht mit der Schuldfrage. Der 49-jährige Flowers sitzt seit 22 Jahren im Gefängnis und beteuert seine Unschuld.

Flowers 2010 zum Tode verurteilt

Im Juli 1996 waren in einem Möbelgeschäft der Kleinstadt Winona vier Menschen erschossen worden. Ein einziger Zeuge will Flowers, der vor dem Mord für kurze Zeit in dem Laden gearbeitet hatte, in der Nähe gesehen haben. Er wurde verhaftet, ein Jahr später begann sein erster Prozess. Fünf weitere folgten, und immer war Bezirksstaatsanwalt Doug Evans für den Fall verantwortlich.

Nach US-Recht darf ein Angeklagter nicht zwei Mal für dieselbe Tat verurteilt werden – doch in Flowers' Fall war dies möglich, da er nie freigesprochen wurde: Die ersten drei Male wurde er schuldig gesprochen, doch kippte Mississippis Oberstes Gericht die Urteile wegen grober Fehler der Anklage. Bei den beiden folgenden Prozessen konnten sich die Geschworenen nicht einigen. 2010 wurde Flowers schließlich zum Tode verurteilt.


Bezirksstaatsanwalt Doug Evans wurde 1991 erstmals in sein Amt gewählt. Er kann nicht entlassen werden, sondern seinen Posten nur verlieren, wenn er nicht mehr wiedergewählt wird. Bisher war dies noch nie der Fall. Evans kann auch einen siebten Prozess gegen Flowers anstrengen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach Lynchmord: Gericht verurteilt 49 Menschen
USA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website