Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Lübeck: Verdächtiger Brief an Staatsanwaltschaft geschickt

Großeinsatz in Lübeck  

Verdächtiger Brief an Staatsanwaltschaft geschickt

22.01.2020, 15:48 Uhr | t-online.de, joh

Lübeck: Verdächtiger Brief an Staatsanwaltschaft geschickt. Panorama der Altstadt von Lübeck: Die Staatsanwaltschaft musste teilweise geräumt werden.  (Quelle: dpa/Alexander Ludwig)

Panorama der Altstadt von Lübeck: Die Staatsanwaltschaft musste teilweise geräumt werden. (Quelle: Alexander Ludwig/dpa)

In der Poststelle der Staatsanwaltschaft Lübeck ist ein Brief eingegangen, der einem Mitarbeiter verdächtig erscheint. Polizei und Feuerwehr räumen Teile des Gebäudes. Nun kommt Entwarnung.

In der Lübecker Staatsanwaltschaft ist ein Brief zugestellt worden, der einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst hat. Das Gebäude war teilweise geräumt worden, berichten die "Lübecker Nachrichten". Eine Untersuchung der Substanz durch den Kampfmittelräumdienst fand statt.

Der Brief ging in der Poststelle der Staatsanwaltschaft ein. Einem Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft war die Sendung beim Öffnen verdächtig erschienen, teilte die Polizei Lübeck mit. Der Brief sei an die Staatsanwaltschaft und eine weitere Anschrift adressiert worden. Der Inhalt der Postsendung bestand aus mehreren Umverpackungen, teilweise auf kleinstes Format gefaltet, in denen unter anderem ein runder Gegenstand  zu ertasten war.

Kampfmittelräumdienst schließt Gefahr aus

Der Kampfmittelräumdienst untersuchte den Brief und konnte keine Gefahrenlage erkennen. Entgegen erster Meldungen befand sich in dem Umschlag offenbar auch kein verdächtiges Pulver.

Woher der Brief kam ist noch unklar. Die Polizei teilte mit, dass sich in dem Brief unter anderem ein Schriftstück, das mit unbekannter Schrift beschrieben wurde, befand. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern weiter an. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal