Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Kindesmissbrauch in Bergisch Gladbach: Soldat zu zehn Jahren Haft verurteilt

Skandal in Bergisch Gladbach  

Kindesmissbrauch: Lange Haftstrafe für Soldaten

26.05.2020, 15:28 Uhr | dpa, ds, nhr

Kindesmissbrauch in Bergisch Gladbach: Soldat zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte während des Prozesses: Der 27-jährige Soldat wurde zu 10 Jahren Haft und einem Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie verurteilt. (Archivbild) (Quelle: dpa)

Der Angeklagte während des Prozesses: Der 27-jährige Soldat wurde zu 10 Jahren Haft und einem Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie verurteilt. (Archivbild) (Quelle: dpa)

Der Missbrauchsprozess sorgte deutschlandweit für Schlagzeilen: Nun ist ein 27 Jahre alter Bundeswehrsoldat verurteilt worden. Opfer waren sein Stiefsohn und seine Tochter.

Im bundesweiten Kindesmissbrauchsfall Bergisch Gladbach ist ein 27-Jähriger Soldat am Dienstag in Moers zu zehn Jahren Haft verurteilt und in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Der Soldat hatte teils schweren sexuellen Missbrauch an vier Kleinkindern in über 30 Fällen gestanden. Einige Male soll der Mann Videos und Aufnahmen von den Taten gemacht und mit anderen getauscht haben.

Opfer des 27-Jährigen waren nach seinen Angaben vor allem der kleine Stiefsohn und eine leibliche Tochter. Die Ermittlungen zu dem bundesweiten Kinderpornografie-Tauschring hatten in Bergisch Gladbach begonnen und erstrecken sich mittlerweile auf sämtliche Bundesländer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal