Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Sizilien: Vulkan Ätna ausgebrochen – Flugverkehr eingeschränkt

Aschewolke über Italien  

Ätna-Ausbruch auf Sizilien hält an

26.12.2018, 11:52 Uhr | dpa, pdi

Vulkan Ätna auf Sizilien an Heilgabend ausgebrochen (Quelle: Screenshot Reuters)
Der Ätna auf Sizilien ist ausgebrochen

An Heiligabend ist der Vulkan Ätna auf Sizilien ausgebrochen. Die Riesige Aschewolke bedeckte den Himmel. (Quelle: t-online.de)

Riesige Aschewolke: Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist ausgebrochen. (Quelle: t-online.de)


Der Vulkan Ätna sorgt weiter für Probleme auf Sizilien. Der Ausbruch wird von einer riesigen Aschewolke und Erdstößen begleitet. Der Flugverkehr ist eingeschränkt.

Der jüngste Ausbruch des Vulkans Ätna auf Sizilien hält an. In seinem Umfeld kam die Erde auch am Dienstag nicht zur Ruhe: Seit Montagmorgen erschütterten Hunderte leichtere und teils stärkere Beben die Region. Durch die Eruption habe sich am Vulkan ein zwei Kilometer langer Spalt aufgetan, aus dem sich Lava ergoss, erklärte das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) am Dienstag. In der Gemeinde Zafferana Etnea ging Ascheregen nieder.

Wegen der Aschewolke war der Flughafen Catania am Montagabend geschlossen worden. Am Dienstag wurde der Betrieb wieder aufgenommen, wie der Flughafen auf Twitter mitteilte.

Der Vulkan Ätna auf Sizilien war nach mehr als einem Jahr am Montag erneut ausgebrochen. "Der Ausbruch ereignete sich an der Seite des Ätna", sagte der Vulkanologe Boris Behncke vom vulkanologischen Institut Italiens (INGV) der Nachrichtenagentur AFP. Es handele sich um den "ersten seitlichen Ausbruch seit mehr als zehn Jahren, aber es scheint nicht gefährlich zu sein", fügte er hinzu.

Das INGV zählte mehr als 130 Erdstöße mit Stärken von bis zu 4,0 in der Region. Aufgrund schlechter Sicht infolge des Asche-Ausstoßes schränkten die Behörden den Luftverkehr teilweise ein. 



Der 3.300 Meter hohe Ätna ist der größte aktive Vulkan Europas. Zuletzt war er im Frühjahr 2017 ausgebrochen. Der letzte große Ausbruch ereignete sich vor zehn Jahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal