Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Tel Aviv: Wegen Überschwemungen – Junges Paar ertrinkt im Aufzug

Maroder Abfluss?  

Überschwemmungen in Tel Aviv: Paar ertrinkt im Aufzug

05.01.2020, 13:13 Uhr | dpa

Tel Aviv: Wegen Überschwemungen – Junges Paar ertrinkt im Aufzug. Regenwolken über Tel Aviv: Wegen starker Regenfälle wurde die Stadt am Wochenende teilweise überschwemmt. (Archivbild) (Quelle: imago images/Florian Gaertner)

Regenwolken über Tel Aviv: Wegen starker Regenfälle wurde die Stadt am Wochenende teilweise überschwemmt. (Archivbild) (Quelle: Florian Gaertner/imago images)

Sie nahmen den Fahrstuhl, um in die unterirdische Parkgarage zu gelangen. Doch der Lift blieb im Wasser stecken: In Tel Aviv ist ein junges Paar ums Leben gekommen.

Ein junges Paar ist bei schweren Überschwemmungen in der israelischen Küstenstadt Tel Aviv in einem Aufzug ertrunken. Die beiden blieben in der unterirdischen Parkgarage eines Wohnhauses im Lift stecken, als sie zu ihrem Auto gelangen wollten, wie israelische Medien am Sonntag berichteten. Der tödliche Unfall ereignete sich im ärmeren Süden der Küstenmetropole.

Der Mann und die Frau konnten den Berichten zufolge erst nach längerer Zeit von Tauchern und Feuerwehrkräften aus dem voll gelaufenen Fahrstuhl geborgen werden. Trotz Rettungsversuchen starben sie kurz darauf. Die Familie warf der Stadtverwaltung vor, sich jahrelang nicht um das marode Abflusssystem in dem Viertel gekümmert zu haben. Wegen ungewöhnlich starker Regenfälle wurden am Samstag größere Teile der Stadt überschwemmt.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu äußerte sich am Sonntag erschüttert über den Tod des jungen Paares. Er sei in Kontakt mit den zuständigen Behörden, "um sicherzustellen, dass sich so etwas in der Zukunft nicht wiederholen wird", sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal