Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Riesiger Ölteppich breitet sich auf Mittelmeer aus – Zypern besorgt

Von Syrien ausgehend  

Riesiger Ölteppich breitet sich auf Mittelmeer aus – Zypern besorgt

30.08.2021, 23:00 Uhr | AFP

Riesiger Ölteppich breitet sich auf Mittelmeer aus – Zypern besorgt. Öl vor der Küste Syriens: Vor einer Woche ist hier Öl aus einem Kraftwerk ins Meer gelaufen. (Quelle: AP/dpa/Planet Labs Inc.)

Öl vor der Küste Syriens: Vor einer Woche ist hier Öl aus einem Kraftwerk ins Meer gelaufen. (Quelle: Planet Labs Inc./AP/dpa)

Aus einem syrischen Kraftwerk läuft Öl ins Mittelmeer und bewegt sich nun auf Zypern zu. Schon am Dienstag könnte der Ölteppich dort eintreffen. Die Behörden sind besorgt. 

Ein von der syrischen Küste ausgehender Ölteppich im östlichen Mittelmeer hat die zyprischen Behörden alarmiert. Wie das Fischereiministerium am Montag erklärte, erwarten die Behörden, dass der Ölteppich am Dienstag den Nordteil der Insel erreichen wird. Erste Berichte über auslaufendes Heizöl aus dem Kraftwerk in der syrischen Hafenstadt Banias gab es seit vergangener Woche.

Der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana zufolge wurde das Leck durch einen Unfall verursacht. Die syrische Regierung erklärte am Montag in der regierungsnahen Zeitung "Al-Watan", dass ein Ausschuss zur Untersuchung der Unfallursache gebildet worden sei. Demnach traten nur zwischen zwei und vier Tonnen Heizöl aus dem Kraftwerk aus.

Erste Satellitenbilder zeigen Ölteppich

Banias ist rund 160 Kilometer von Zypern entfernt. Erste Satellitenbilder zeigten einen 36 Kilometer langen Ölteppich vor der syrischen Küste, doch neuere Bilder deuten darauf hin, dass der Ölteppich noch viel größer sein könnte. 

Laut dem zyprischen Fischereiministerium handelt es sich aber eher um einen relativ dünnen Ölschleier als um einen dicken Ölteppich. Die zyprischen Behörden boten Nordzypern ihre Hilfe im Umgang mit dem Öl an.

Die Insel ist seit 1974 geteilt. Damals wurde der nördliche Teil der Mittelmeerinsel von der Türkei besetzt. Nordzypern wird jedoch von der internationalen Staatengemeinschaft mit Ausnahme der Türkei nicht anerkannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: