t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Übergriff in Magdeburg: Mann soll sich vor Frau im Zug entblößt haben


Mann soll sich vor Frau im Zug entblößt haben

Von t-online, jse

05.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Überwachungsaufnahme aus dem Regionalzug: Die Bundespolizei sucht diesen Mann.Vergrößern des BildesÜberwachungsaufnahme aus dem Regionalzug: Die Bundespolizei sucht diesen Mann. (Quelle: Bundespolizeidirektion Magdeburg)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach einem sexualisierten Übergriff sucht die Bundespolizei einen Mann, der eine Frau verfolgt haben soll. Nun haben die Behörden Fotos veröffentlicht.

In einem Regionalzug von Magdeburg nach Köthen soll sich ein Fahrgast bereits im Frühjahr vor einer Frau entblößt und sie sexuell belästigt haben. Die Bundespolizei sucht nun mit Fahndungsfotos nach dem Mann.

Demnach soll sich dieser am 7. April gegen 23.40 Uhr am Magdeburger Hauptbahnhof im wartenden RE 30 nach Köthen gegenüber der Frau gesetzt und seine Hose geöffnet haben. Anschließend habe er sich an seinem entblößten Geschlechtsteil angefasst. Die Frau versuchte, sich von dem Mann zu entfernen, doch der folgte ihr bis in den letzten Wagen des Regionalzuges.

Dort habe er sich erneut in die Nähe der Frau gesetzt. Als diese den Notruf wählte, soll der Mann ausgestiegen sein und entfernte sich von dem weiter am Hauptbahnhof stehenden Zug. Die Frau habe den Unbekannten bereits auf dem Weg zum Zug bemerkt, zitiert die "Bild" einen Sprecher der Bundespolizei. Er habe sie durch einen Tunnel zum Gleis verfolgt.

Polizei beschreibt Verdächtigen

Die Polizei fahndet nach Anordnung des Amtsgerichts Magdeburg nun mit Fotos aus den Überwachungsaufnahmen des Zuges nach dem ungefähr 1,60 Meter großen Mann. Sein Alter wird auf rund 30 Jahre geschätzt. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose und eine dunkle Jacke.

Die Bundespolizei richtet sich mit zwei Fragen an die Bevölkerung: Wer kennt die Person auf den Lichtbildern? Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/ 56549-555 entgegen. Alternativ werden unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder durch jede andere Bundespolizeidienststelle Hinweise entgegengenommen.

Verwendete Quellen
  • bundespolizei.de: Mitteilung der Bundespolizei vom 5. Dezember 2023
  • bild.de: "Frau im Zug mit Penis belästigt" vom 5. Dezember 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website