t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Nach europaweiter Fahndung: Neuruppin-Mörder stellt sich der Polizei


Vier Tage auf der Flucht
Nach Mord in Neuruppin: Mutmaßlicher Täter stellt sich

Von dpa
Aktualisiert am 22.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Polizeifahrzeuge im Einsatz Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei zur Wahrung der öffentlichen OrdnungVergrößern des BildesDer Täter stellte sich auf einer Polizeiwache. (Quelle: Symbolfoto/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Vier Tage nach dem Mord an einer 61-Jährigen im brandenburgischen Neuruppin ist die Flucht des mutmaßlichen Täters beendet. Der 39-Jährige hat sich der Polizei gestellt.

Der Beschuldigte habe sich in Begleitung seines Anwaltes in der Polizeiwache Eberswalde gestellt, sagte ein Polizeisprecher. Kurz vorher hatten die Beamten das Fluchtfahrzeug des 39-jährigen Tatverdächtigen am Bahnhof in Dresden-Neustadt gefunden. Er galt als gewaltbereit, es wurde europaweit nach ihm gefahndet. Der Mann soll am vergangenen Donnerstag nach einem Streit seine Vermieterin getötet haben, ihre Leiche wurde am Freitagabend von Anwohnern gefunden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website