Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Brandenburg: Reichsbürger verletzt Polizisten schwer und flieht

...

Angriff bei Verhaftung  

Reichsbürger verletzt Polizisten und flieht

22.11.2017, 22:45 Uhr | AFP, t-online.de

Brandenburg: Reichsbürger verletzt Polizisten schwer und flieht. Aufklärungsbroschüre der Gewerkschaft der Polizei: Reichsbürger greifen immer wieder Behördenvertreter an. (Quelle: dpa/Symbolbild/Jochen Lübke)

Aufklärungsbroschüre der Gewerkschaft der Polizei: Reichsbürger greifen immer wieder Behördenvertreter an. (Quelle: Symbolbild/Jochen Lübke/dpa)

Bei dem Versuch einer Festnahme hat ein sogenannter Reichsbürger einen Polizisten in Brandenburg so schwer verletzt, dass dieser stationär aufgenommen werden musste. Nach dem Zwischenfall flüchtete der 58-Jährige, wie die Polizei in Neuruppin mitteilte.

Demnach hatten zwei Revierpolizisten den Reichsbürger am Dienstagnachmittag wegen des Haftbefehls aufgesucht. Der Mann sollte 179 Euro bezahlen oder aber für drei Tage ins Gefängnis gehen. Als der 58-Jährige die Zahlung verweigerte, wollten die Beamten ihn festnehmen. Dabei kam es zu der körperlichen Auseinandersetzung.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Der 54-jährige Revierpolizist wurde dabei den Angaben zufolge so schwer verletzt, dass er vorerst dienstunfähig ist. Am Dienstagabend bezahlte dann eine Frau auf dem Polizeirevier in Gransee die Geldstrafe des 58-Jährigen. Daraufhin wurde die Fahndung nach dem Reichsbürger eingestellt.

Es wird weiter wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. Die in etliche Kleingruppen zersplitterten Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik und ihre Institutionen nicht an, für sie besteht das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 fort.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018