Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Florida-Amoklauf: Muslime sammeln Tausende Dollar Spenden

„Mohammed erinnerte uns an unsere Pflichten“  

Muslime sammeln Tausende Dollar für Opfer des Florida-Amoklaufs

 (Quelle: Autor)

Von Tibor Martini

17.02.2018, 17:48 Uhr
Florida-Amoklauf: Muslime sammeln Tausende Dollar Spenden.  (Quelle: South Florida Muslim Federation)

Mitglieder der „South Florida Muslim Federation“. Mit einer Spendensammelaktion will die Organisation jetzt Geld und Blutspenden sammeln. (Quelle: South Florida Muslim Federation)

Eine muslimische Organisation hat sich solidarisch mit den Opfern des Florida-Amoklaufs gezeigt und mehrere Tausend Dollar an Spendengeldern für Opfer und deren Angehörige gesammelt.

Unter dem Namen „South Florida Muslim Federation“ haben sich mehrere muslimische Gemeinden zusammengeschlossen, um gemeinsam die Opfer des Anschlags an einer Highschool zu unterstützen. Am Valentinstag hatte ein Ex-Schüler in Parkland 17 Menschen erschossen und Dutzende weitere verletzt. 

Neben der Sammelaktion von Geldspenden wollen die Muslime auch Blutspenden sammeln und eine kostenlose psychologische Beratung anbieten.

Die Initiative startete laut The Independent direkt nach dem Amoklauf. Die "South Florida Muslim Federation" begründet den Schritt mit einem Zitat aus dem Koran: „Wenn du Suppe zubereitest, gib ein wenig mehr Wasser hinein und schau, ob dein Nachbar etwas benötigt.“

Las Vegas Residents Hold Vigil For Florida High School Shooting Victims (Quelle: Getty Images)Dutzende Menschen trauerten am Freitag mit Kerzen um die Opfer des Amoklaufs. (Quelle: Getty Images)

Sobald die geplante Spendensumme von 10.000 Dollar erreicht ist, sollen die Einnahmen an einen Fonds gehen, der die Opfer des Amoklaufs betreut. Bislang ist die Spendensammlung ein voller Erfolg; nur zwei Tage nach dem Amoklauf sind knapp 6.000 Dollar auf der Projekt-Seite auf der Crowdfunding-Seite LaunchGood zusammengekommen.

Neben der monetären Unterstützung ist für den 23. Februar auch ein sogenannter „Blood Drive“ geplant. Mit „Blood Drives“ werden in den USA Aktionen bezeichnet, mit denen Aufmerksamkeit für Blutspenden erreicht werden soll.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe