Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Tragödie in Malmö: Schießerei in Schweden – zwei Tote, mehrere Verletzte

...

Krankenhaus abgeriegelt  

Schießerei in Schweden – zwei Tote, mehrere Verletzte

19.06.2018, 13:50 Uhr | dpa, aj

Tragödie in Malmö: Schießerei in Schweden – zwei Tote, mehrere Verletzte. Die schwedische Polizei untersucht den Tatort in Malmö: Ein Unbekannter hat am Montag auf eine Gruppe Männer geschossen.  (Quelle: Reuters/ TT News Agency/Johan Nilsson)

Die schwedische Polizei untersucht den Tatort in Malmö: Ein Unbekannter hat am Montag auf eine Gruppe Männer geschossen. (Quelle: TT News Agency/Johan Nilsson/Reuters)

Ein Unbekannter hat im südschwedischen Malmö auf eine Gruppe Männer geschossen – laut Medienberichten vermutlich aus einem Auto. Vier Menschen wurden dabei verletzt, zwei junge Männer starben. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. 

Zwei Menschen sind bei einer Schießerei im südschwedischen Malmö am Montagabend getötet worden. Ein 18-Jähriger und ein 29-Jähriger starben kurz nach ihrer Einlieferung in ein Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen, wie örtliche Medien berichteten. Vier weitere Menschen wurden bei dem Zwischenfall verletzt, berichtigte die Polizei ursprüngliche Opferzahlen. Die Untersuchungen am Tatort dauerten am frühen Dienstagmorgen an, hieß es unter anderem bei "Aftonbladet".

Über den Verletzungsgrad der Überlebenden gab es keine Angaben. Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung "Svenska Dagbladet", jemand habe – möglicherweise aus einem Auto – auf Leute geschossen, die vor einem Internetcafé standen. Als Tatwaffe wurde eine Schrotflinte eingesetzt, hieß es bei "Aftonbladet".

Einige der Opfer waren polizeilich bekannt

Zunächst gab es keine Verdächtigen, die Suche nach dem Wagen dauerte am Morgen an. Die Ermittler baten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung.

Es bestehe aber kein Grund für Unruhe in der Bevölkerung, betonte der Sprecher. Die Polizei sperrte nicht nur den Tatort ab, sondern bewachte auch das Krankenhaus, in dem die Verletzten behandelt wurden. Nach Informationen der Zeitung "Sydsvenskan" sind mehrere der Opfer polizeilich bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. 

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018