Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Video zeigt: Gefängniswärter in Russland foltern Gefangene

Von dpa
Aktualisiert am 23.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Eine Gefängnismauer: In Russland wurden sechs Wärter einer Haftanstalt festgenommen. Ein Video hatte gezeigt, wie sie minutenlang auf einen Häftling eingeschlagen hatten.
Eine Gefängnismauer: In Russland wurden sechs Wärter einer Haftanstalt festgenommen. Ein Video hatte gezeigt, wie sie minutenlang auf einen Häftling eingeschlagen hatten. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Video von Investigativ-Journalisten in Russland hat daf√ľr gesorgt, dass sechs Gef√§ngnisw√§rter festgenommen wurden. Sie hatten minutenlang auf den H√§ftling eingeschlagen.

Nach Bekanntwerden eines Folterfalls in einem russischen Provinzgef√§ngnis sind sechs W√§rter festgenommen worden. Sie h√§tten nach ersten Erkenntnissen ihre Befugnisse √ľberschritten und einen Insassen mit Schl√§gen und Tritten misshandelt, teilte das Ermittlungskomitee in Jaroslawl mit. Auch die Leitung des Gef√§ngnisses in der Provinzstadt nord√∂stlich von Moskau werde befragt.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

In der vergangenen Woche war der Fall durch die russische Investigativzeitung "Nowaja Gaseta" bekannt geworden. Das Blatt hatte im Internet ein Video veröffentlicht, demzufolge der Insasse mehrere Minuten lang am ganzen Körper geschlagen wird. Zu sehen sind mehrere uniformierte Männer, andere halten den Insassen während der Misshandlungen fest; weitere beobachten das Vorgehen. Nach Angaben der Zeitung ereignete sich der Vorfall bereits im vergangenen Jahr.

Immer wieder prangern Menschenrechtler Folter und Misshandlungen in russischen Gef√§ngnissen an. 2016 hatten Vorw√ľrfe der systematischen Folter in einem russischen Straflager die √Ėffentlichkeit ersch√ľttert, nachdem der damals inhaftierte oppositionsnahe Aktivist Ildar Dadin √ľber regelm√§√üige Schl√§ge und Todesdrohungen durch Gef√§ngnisw√§rter berichtet hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Behörden räumen nach Schulmassaker schwere Fehler ein
Russland
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website