Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kirchheim: Sohn attackiert Mutter mit Schere – Polizei erschießt Angreifer

Beamte erschießen Angreifer  

Sohn attackiert Mutter und Polizisten mit Schere

20.10.2018, 11:33 Uhr | ds, t-online.de

Kirchheim in Rheinland-Pfalz: Zwei Tote und zwei schwerverletzte Polizisten bei Schießerei (Screenshot: NonstopNews)
Zwei Tote und zwei schwerverletzte Polizisten

Ein Mutter und ihr Sohn sind ums Leben gekommen.

Kirchheim: Beim Gebrauch von einer Schere und von Schusswaffen sind zwei Menschen gestorben, zwei Polizisten wurden schwer verletzt. (Quelle: t-online.de)


Zwei Tote, dazu zwei schwer verletzte Beamte bei einem Polizeieinsatz in Kirchheim. Ein Familienstreit soll das Drama ausgelöst haben. 

Bei einem Polizeieinsatz in Rheinland-Pfalz sind eine 56-jährige Frau und ihr 25 Jahre alter Sohn getötet worden, zwei Polizisten wurden schwer verletzt. Die Beamten seien am Morgen zu einem Einsatz in Kirchheim an der Weinstraße gerufen worden, teilte die Polizei mit. Die Frau erklärte am Telefon, dass ihr Sohn einen psychotischen Schub habe und sie unter Drogeneinfluss angegriffen habe. 

Als die Polizisten vor Ort eintrafen, ging der 25-Jährige mit einer Schere auf die Beamten los, berichtet die Polizei. Deshalb habe der Polizist und seine Kollegin von ihrer Schusswaffe Gebrauch gemacht. Der Angreifer wurde getroffen und verstarb. 

Auch die Mutter verstarb, den Ermittlern zufolge allerdings nicht durch Polizeikugeln. Sie habe schwere Kopfverletzungen und Verletzungen erlitten, die auf Stichwunden hindeuten, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber. Ob der Sohn seine Mutter getötet hat, müssten nun die Ermittlungen ergeben. Die beiden Polizeibeamten wurden durch die Scheren-Attacke schwer verletzt. Eine 31-jährige Beamtin musste sofort operiert werden, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Vater der Familie war zur Tatzeit nicht im Haus. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Ströber war der 25-jährige Sohn wegen psychischer Probleme in Behandlung.

Es bestehen keine weiteren Gefahren, teilte die Polizei bereits am Vormittag mit. Zudem dementierte sie auf Twitter, dass ein Mann mit Schusswaffe in der Stadt unterwegs ist. Die 56-jährige Mutter und ihr 25-jähriger Sohn waren beide deutsche Staatsangehörige.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Klingt wie eine Legende: Teufels beliebteste Speaker
jetzt die Ultima 40 Serie entdecken
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018