Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Dortmund: Gaffer filmen Reanimation – Polizei leitet Strafverfahren ein

Fahrer filmten Lebensrettung  

Polizei fotografiert Gaffer nach Autobahn-Unfall

30.10.2018, 03:31 Uhr | dpa

Dortmund: Gaffer filmen Reanimation – Polizei leitet Strafverfahren ein. Ein Mann filmt den Unfall aus seinem Auto heraus: Die Polizei veröffentlichte mehrere Fotos von Gaffern. (Quelle: Polizei Dortmund)

Ein Mann filmt den Unfall aus seinem Auto heraus: Die Polizei veröffentlichte mehrere Fotos von Gaffern. (Quelle: Polizei Dortmund)

Mehrere Menschen sollen auf einer Autobahn einen Notarzteinsatz gefilmt und damit den Verkehr behindert haben. Die Polizei Dortmund ermittelt nun gegen sechs Verdächtige.

Die Polizei geht gegen Gaffer vor, die auf der Autobahn 44 bei Unna einen Rettungseinsatz für einen bewusstlosen Mann gefilmt haben sollen. Sie hätten die Geschwindigkeit ihrer Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen reduziert, "um besser den Kampf des Notarztes um das Leben des Familienvaters filmen zu können", teilte die Polizei Dortmund am Montagabend mit. Der Mann starb noch vor Ort.

Von den Fahrern, die von der anderen Seite aus gefilmt haben sollen, wurden nach Polizeiangaben Bilder gemacht. Sie erwartet nun Post mit der Einleitung eines Strafverfahrens beziehungsweise einer Ordnungswidrigkeit. Es wurden Strafanzeigen gegen sechs Verdächtige erstattet.

Nach Angaben der Polizei war der Mann mit seiner Familie am 24. Oktober auf der Autobahn Richtung Kassel unterwegs. Plötzlich sei ihm am Steuer schlecht geworden und er habe das Bewusstsein verloren. Seine Frau habe das Auto auf den Seitenstreifen lenken können und die Polizei Unna verständigt.

"Wir finden es nicht nur schlimm, dass man sich so an dem Leid anderer ergötzen möchte", schrieb die Polizei in ihrer Mitteilung. Noch bedenklicher sei es, dass man sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer durch "jenes egozentrische Verhalten" in Lebensgefahr bringe.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019