Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Flughafen London-Gatwick: Flugbetrieb erneut zwischenzeitlich unterbrochen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextGruppe attackiert MigrantenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserLindner-Ehefrau reagiert auf TV-PanneSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Flugbetrieb in London-Gatwick war schon wieder pausiert

Von afp, dpa
Aktualisiert am 21.12.2018Lesedauer: 2 Min.
Ausrüstung gegen Drohnen auf einem Dach in London-Gatwick: Der Flughafen hat am Freitagabend erneut seinen Betrieb eingestellt.
Ausrüstung gegen Drohnen auf einem Dach in London-Gatwick: Der Flughafen hat am Freitagabend erneut seinen Betrieb eingestellt. (Quelle: John Stillwell/PA/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sogar die Armee sucht den Drohnenpiloten – bislang ohne Erfolg. Nun war der Betrieb am Flughafen London-Gatwick schon wieder pausiert. Der Druck auf die Ermittler steigt.

Nach einer mutmaßlichen Drohnensichtung ist der Flugbetrieb am britischen Airport Gatwick in der Nähe von London erneut vorübergehend eingestellt worden. Das teilte der Flughafenbetreiber am Freitagabend mit. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme nach der Sichtung einer mutmaßlichen Drohne gegen 18.10 Uhr, sagte ein Sprecher. Um 19.30 Uhr meldete der Airport dann auf Twitter, dass der Betrieb wieder aufgenommen wurde. Die Sicherheitsvorkehrungen ließen das zu.

In Gatwick war erst am Freitagmorgen ein eingeschränkter Betrieb wieder aufgenommen worden, nachdem der Airport wegen Dutzender Drohnen-Sichtungen fast 36 Stunden geschlossen war.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Am Donnerstagabend hatte die Polizei mitgeteilt, binnen 24 Stunden seien mehr als 50-mal Drohnen gesichtet worden. Der Drohnen-Lenker wurde trotz intensiver Suche von mehr als 20 Polizeieinheiten und Dutzenden örtlichen Sicherheitskräften bislang nicht gestellt. Seit Donnerstag beteiligt sich auch die britische Armee an dem Einsatz.

Die Polizei geht von einer gezielten Störaktion aus und hat Personen im Visier, die zu den Vorfällen befragt werden sollen. Ob es sich dabei um Verdächtige oder mögliche Zeugen handelt, ist bislang unklar.

Technik gegen Drohnen

Polizei und Militär hatten Technik am Flughafen installiert, mit der die Sicherheit gewährleistet werden sollte und die Drohnen abgewehrt werden können. Sollte sich die mutmaßliche Drohnensichtung vom Freitag bewahrheiten, würde das den Druck auf die Ermittler erheblich erhöhen, die Täter ausfindig zu machen.

Insgesamt rund 150.000 Passagiere waren von den Flugausfällen und Umleitungen seit Mittwochabend betroffen. Am Donnerstag war der zweitgrößte Airport in Großbritannien abgesehen von einer kurzen Unterbrechung komplett stillgelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Palästinenser erschießt sieben Menschen in Jerusalem
Von Lisa Becke
LondonPolizeiTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website