Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Messer-Angriff in U-Bahn – zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte  

Frau sticht auf Gruppe in Berliner U-Bahn ein

31.03.2019, 12:16 Uhr | dpa

Berlin: Messer-Angriff in U-Bahn – zwei Schwerverletzte. Eine U-Bahn der Linie 6: In Berlin hat eine Frau nach einem Streit eine Gruppe angegriffen. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt. (Symbolfoto)  (Quelle: dpa)

Eine U-Bahn der Linie 6: In Berlin hat eine Frau nach einem Streit eine Gruppe angegriffen. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt. (Symbolfoto) (Quelle: dpa)

Erst flogen Worte, dann stach sie zu: Eine Frau hat am Samstagvormittag zwei Menschen so schwer verletzt, dass diese zur stationären Behandlung ins Krankenhaus mussten. 

Während einer U-Bahn-Fahrt in Berlin hat eine 37-jährige Frau laut Polizei eine dreiköpfige Gruppe angegriffen und zwei Menschen schwer verletzt. Zuvor sei sie am Samstagvormittag in der Linie U6 in Berlin-Wedding mit den zwei Männern und einer Frau in Streit geraten. Zeugen gelang es den Angaben zufolge, die 37-Jährige bis zum Eintreffen alarmierter Polizisten festzuhalten, die sie festnahmen.
 

 
Die beiden Verletzten, eine 49 Jahre alte Frau und ein 29-jähriger Mann, kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Sie sollen nicht in Lebensgefahr schweben. Die Stichwaffe war zunächst unbekannt, eine Mordkommission ermittelt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal