Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Idar-Oberstein: Abschiebung löst größeren Polizeieinsatz aus

Verzweifeltes Paar  

Abschiebung löst größeren Polizeieinsatz aus

16.04.2019, 17:58 Uhr | dpa

Idar-Oberstein: Abschiebung löst größeren Polizeieinsatz aus. Die Abschiebung einer dreiköpfigen Familie aus Idar-Oberstein hat einen siebeneinhalbstündigen Polizeieinsatz ausgelöst. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Eibner)

Die Abschiebung einer dreiköpfigen Familie aus Idar-Oberstein hat einen siebeneinhalbstündigen Polizeieinsatz ausgelöst. (Symbolbild) (Quelle: Eibner/imago images)

Eine junge Familie soll nach Polen abgeschoben werden. Der 29-jährige Vater zückt ein Messer und droht, sich selbst zu verletzen. Spezialkräfte der Polizei mussten zur Verhandlung anrücken.

Die Abschiebung einer dreiköpfigen Familie hat im Rhein-Hunsrück-Kreis einen siebeneinhalbstündigen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein 29 Jahre alter Mann habe am Morgen ein Messer gezogen und gedroht, mit seiner Frau aus einem Fenster zu springen, teilte die Polizei mit. Erst gegen Mittag gab der Mann auf und stellte sich mit seiner 26 Jahre alten Frau den Polizisten. Niemand wurde verletzt.

Polizisten wurden von dem Ehepaar nicht bedroht

Zuvor hatten die beiden auf dem Fenstersims im zweiten Stock eines Hauses in Büchenbeuren gesessen. Die Polizei sperrte die Hauptstraße. Vor dem Haus spannte die Feuerwehr ein Sprungtuch. Spezialkräfte der Polizei verhandelten mit dem Ehepaar, das aus der russischen Föderation stammt. Die sechs Monate alte Tochter der beiden befand sich nach Polizeiangaben nicht in der Wohnung.

Die Familie sollte ursprünglich in der Nacht zu heute nach Polen rücküberstellt werden. In ihrer Wohnung in Idar-Oberstein waren der Mann, seine Ehefrau und das Kleinkind nach Polizeiangaben aber nicht. Stattdessen fand die Polizei das Ehepaar bei Bekannten in einer Wohnung im rund 30 Kilometer entfernten Büchenbeuren.
 


Während eines Gesprächs mit den Beamten habe der 29-Jährige dann ein Messer gezogen und gedroht, sich zu verletzen, teilte die Polizei mit. Gegen die Polizisten habe er das Messer nicht gerichtet. Die Beamten zogen sich aus der Wohnung zurück. Dann drohte der Mann mit seiner Frau aus dem Fenster zu springen. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe." 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Du gibst den Ton an - der neue ROCKSTER GO ist da
zum Lautsprecher Teufel Shop
Anzeige
Bequem und leicht durch den Sommer mit Ballerinas
bei BAUR
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe