• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • "Trauma-Therapie": Ehepaar soll jahrelang Schutzbefohlene missbraucht haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextDiese Polizei-App kann jeder nutzenSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextAuto kracht gegen Baum – zwei ToteSymbolbild für einen TextIn dieser Stadt ist der Döner am teuerstenSymbolbild für einen TextMarshallinseln kämpfen gegen CoronaSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen Text"Hot Bombshell": Spott für Söder-VideoSymbolbild für einen Watson TeaserIntime Andeutungen bei Koch-ShowSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Ehepaar soll jahrelang Schutzbefohlene missbraucht haben

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Staatsanwaltschaft Hildesheim: Ein Ehepaar wird des Missbrauchs in mehreren Fällen beschuldigt.
Staatsanwaltschaft Hildesheim: Ein Ehepaar wird des Missbrauchs in mehreren Fällen beschuldigt. (Quelle: Rust/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein niedersächsisches Pärchen soll über Jahre hinweg Kinder missbraucht haben. Zwar streitet der Mann die Vorwürfe zunächst nicht ab – aber seine Begründung entschuldigt die Taten nicht.

Ein Ehepaar aus Niedersachsen soll jahrelang vier hilfebedürftige Mädchen missbraucht und misshandelt haben – der Mann rechtfertigt sich mit einer angeblichen Trauma-Therapie. Die Opfer seien den beiden Verdächtigen in einer Wohngruppe anvertraut gewesen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim mit.

Die Ermittler haben den 57-jährigen Mann des sexuellen Missbrauchs von Kindern in elf sowie der Misshandlung Schutzbefohlener in vier Fällen angeklagt, wie eine Sprecherin berichtete. Der 59 Jahre alten Ehefrau werde die Misshandlung von Schutzbefohlenen in fünf Fällen vorgeworfen. Die Eheleute dem Raum Gifhorn befinden sich seit Mitte März in Untersuchungshaft. Das Paar hatte rund 25 Jahre lang eine Wohngruppe für hilfebedürftige Kinder und Erwachsene betreut.

Mann gilt als Haupttäter

In den Jahren 1998 bis 2007 sollen vier Mädchen sexuell missbraucht und misshandelt worden sein. Als Haupttäter gelte der Mann, berichtete die Staatsanwaltschaft. Die Ehefrau soll sich in einem Fall an den Misshandlungen beteiligt und in vier Fällen nichts gegen die Taten ihres Mannes unternommen haben. Es bestehe zudem ein Anfangsverdacht, dass fünf weitere Bewohner ebenfalls körperlich misshandelt wurden. Die Ermittlungen dauern an.


Die Frau hat laut Staatsanwaltschaft bisher zu den Vorwürfen geschwiegen. Der Mann habe ausgesagt, es habe sich um sogenannte Re-Inszenierungen zur Aufarbeitung früher erlebter Traumata gehandelt. Die Opfer waren zum Tatzeitpunkt überwiegend noch im Kindesalter. Im Januar dieses Jahres hatte eine inzwischen erwachsene Frau Anzeige erstattet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann fährt in Absperrung von US-Kapitol und schießt
GifhornHildesheim
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website