t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

NRW – Hamm: Liebesdrama löst Massenschlägerei aus


Polizeieinsatz in Hamm
Nach Beziehungsstreit: Massenschlägerei auf Parkplatz

Von dpa
Aktualisiert am 17.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht der Polizei (Symbolbild): Spezialeinsatzkräfte haben die Wohnung eines Bremers durchsucht.Vergrößern des BildesBlaulicht der Polizei: Im Raum Düren und Köln gab es mehrere Wohnungsdurchsuchungen wegen Terrorverdachts. (Quelle: Symbolbild/Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Auf einem Parkplatz kam es zu einer Streitigkeit, die Kontrahenten riefen Verstärkung herbei. Am Ende gab es zwei Schwerverletzte – und einen Großeinsatz der Polizei.

Bei einem Beziehungsstreit ist es in Hamm zu einer Massenschlägerei mit zwei Schwerverletzten gekommen.

Am Dienstagabend kam es auf einem Parkplatz im Stadtgebiet zu "tumultartigen Szenen", wie ein Sprecher der Polizei sagte. Auslöser war demnach der Streit eines getrennt lebenden Paars. Die Konfliktparteien hätten sich daraufhin jeweils Verstärkung geholt. Angehörige beider Seiten seien mit mindestens sechs Autos aus umliegenden Ortschaften gekommen.

Bei der anschließenden Schlägerei wurde der Bruder der Frau ersten Erkenntnissen nach mit einem Messer so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus notoperiert werden musste. Ihr Lebensgefährte erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Bei dem Konflikt soll auch ein Schuss aus einer Gaspistole abgegeben worden sein, der niemanden verletzte.


Als die Polizei vor Ort eintraf, flüchteten mehrere Leute mit ihren Autos. Laut Polizei waren zwischen 20 und 30 Menschen an der Schlägerei beteiligt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website