Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mit Pistole gedroht: SEK schießt bewaffneten Mann in Witte an

Mit Pistole gedroht  

SEK schießt bewaffneten Mann in Witten an

08.10.2019, 10:20 Uhr | dpa

Mit Pistole gedroht: SEK schießt bewaffneten Mann in Witte an. Polizisten des Sondereinsatzkommandos bei einer Übung (Symbolbild): Die Spezialeinheit kommt bei besonders gefährlichen Situationen zum Einsatz.  (Quelle: imago images/A. Friedrichs)

Polizisten des Sondereinsatzkommandos bei einer Übung (Symbolbild): Die Spezialeinheit kommt bei besonders gefährlichen Situationen zum Einsatz. (Quelle: A. Friedrichs/imago images)

Ein Mann steht in Witten mit einer Pistole am Fenster und droht sich umzubringen. Die Polizei fordert eine Spezialeinheit an – bei der Festnahme des Mannes muss sie schießen.

Ein Mann mit Schusswaffe hat in Witten einen SEK-Einsatz ausgelöst. Passanten riefen am Montagabend die Polizei, weil der 46-Jährige mit einer Pistole an einem Fenster seiner Wohnung herum fuchtelte, wie ein Sprecher am Abend sagte. Der Mann habe gerufen, sich umbringen zu wollen. Die Polizei rückte mit einem Spezialeinsatzkommando an. Im Hausflur kam der 46-Jährige den Beamten mit gezückter Waffe entgegen, wie der Sprecher sagte.
 

 
Die Beamten schossen, der 46-Jährige wurde an der Schulter getroffen. Er schwebt laut Polizei nicht in Lebensgefahr, wurde aber in ein Krankenhaus gebracht.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal