Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

USA: Vier Tote nach Schüssen in Kalifornien auf Familie

Verbrechen in Kalifornien  

Tote nach Schüssen auf Familie

18.11.2019, 08:57 Uhr | dpa, AFP

USA: Vier Tote nach Schüssen in Kalifornien auf Familie . Fresno, Kalifornien: Hier wurde Medienberichten zufolge auf eine Familie geschossen.  (Quelle: AP/dpa)

Fresno, Kalifornien: Hier wurde Medienberichten zufolge auf eine Familie geschossen. (Quelle: AP/dpa)

Bei Schüssen auf eine Familie in Kalifornien sind mindestens vier Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. Die Hintergründe der Tat während einer Football-Übertragung sind unklar.

Mindestens vier Menschen sind im US-Staat Kalifornien Medienberichten zufolge von einem Unbekannten erschossen worden. Sechs weitere wurden verletzt. Drei Menschen seien bei der Attacke am Sonntag (Ortszeit) am Tatort gestorben, ein weiterer sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, sagte der Polizeichef der 320 Kilometer nördlich von Los Angeles gelegenen Stadt Fresno, Michael Reed. Die Verletzten seien nicht in Lebensgefahr.

Die Schüsse fielen am Sonntagabend (Ortszeit) in der Stadt Fresno südöstlich von San Francisco, als eine Familie gerade im Garten ein Footballspiel schaute, wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten. In dem Garten waren insgesamt 35 Menschen zusammengekommen. Bei den Todesopfern und Verletzten handelte es sich dem Polizeichef zufolge um Männer im Alter zwischen 25 und 35 Jahren. 

Demnach drang der Schütze in den Garten ein und schoss auf die Menschen. Mindestens zehn Personen seien von Schüssen getroffen worden. Die genauen Umstände waren zunächst unklar.
 

 
Laut Polizei gibt es derzeit noch keine Beschreibung des mutmaßlichen Schützen. Eine Festnahme habe es zunächst nicht gegeben. Zuvor hatte ein Polizeisprecher gesagt, der Angriff sei von mindestens zwei Schützen verübt worden. Auf der Suche nach den Tätern suchten die Ermittler nun nach Zeugen und Bildern von Überwachungskameras.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal