Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Frau in U-Bahn geschlagen und rassistisch beleidigt

Berlin-Kreuzberg  

Frau in U-Bahn geschlagen und rassistisch beleidigt

29.12.2019, 20:40 Uhr | dpa

Berlin: Frau in U-Bahn geschlagen und rassistisch beleidigt. Notruf am Bahnsteig der Haltestelle Schönleinstraße: Der Staatschutz hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.  (Quelle: imago images/Klaus Martin Höfer)

Notruf am Bahnsteig der Haltestelle Schönleinstraße: Der Staatschutz hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen. (Quelle: Klaus Martin Höfer/imago images)

In einer Berliner U-Bahn hat ein Unbekannter eine Frau attackiert und fremdenfeindlich beleidigt. Das Opfer floh nach dem Angriff – der Täter fuhr weiter und konnte unerkannt entkommen.

Ein Unbekannter soll eine Frau in Berlin-Kreuzberg mit der Faust ins Gesicht geschlagen und rassistisch beleidigt haben. Der Mann soll die 34-Jährige in der Nacht zu Sonntag in einem Zug der Linie U8 in Höhe des U-Bahnhofs Schönleinstraße unvermittelt angegriffen haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Frau verließ die Bahn und zeigte die Tat später bei der Polizei an. Wie schwer sie durch den Angriff verletzt wurde, war unklar, da sie eine ärztliche Behandlung ablehnte. Der Angreifer fuhr mit der Bahn weiter und ist nach Polizeiangaben noch nicht gefasst. Der Staatsschutz ermittelt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal