Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Hessen: Mann schießt auf Linienbusse – Motiv wohl Rivalität

Festnahme in Hessen  

Mann schießt auf Linienbusse – Motiv wohl Rivalität

17.01.2020, 19:12 Uhr | dpa

Hessen: Mann schießt auf Linienbusse – Motiv wohl Rivalität. Ein hessischer Polizist in Uniform: Der Verdächtige sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Hartenfelser)

Ein hessischer Polizist in Uniform: Der Verdächtige sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft. (Symbolbild) (Quelle: Hartenfelser/imago images)

In den hessischen Orten Bischoffen und Hohenahr hat ein Mann mit einer Schusswaffe auf zwei Linienbusse gefeuert. Das Motiv könnte laut Polizei geschäftliche Rivalitäten sein. Verletzt wurde niemand.

Ein 43 Jahre alter Mann soll im Lahn-Dill-Kreis auf zwei Linienbusse geschossen haben. Er wurde festgenommen und kam in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft in Wetzlar und die Polizei in Dillenburg am Freitag mitteilten. 

In der Wohnung des Verdächtigen fanden die Ermittler Schusswaffen und stellten sie sicher. Der 43-Jährige soll am Dienstag in Bischoffen und Hohenahr aus einem Auto heraus jeweils auf einen fahrenden Bus einen Schuss abgegeben haben.

Die Geschosse zerschlugen die Scheiben, Menschen wurden jedoch nicht verletzt. Das mögliche Motiv liegt laut Behörden "in einer geschäftlichen Konkurrenzsituation". Die Festnahme erfolgte am Mittwoch, wurde aber erst jetzt bekannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal