• Home
  • Panorama
  • KriminalitĂ€t
  • China: Polizei hat grĂ¶ĂŸten Falschgeld-Fund in der Geschichte aufgedeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild fĂŒr einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild fĂŒr einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild fĂŒr einen TextGruppe prĂŒgelt auf lesbische Frauen einSymbolbild fĂŒr einen TextIndustrie erholt sich leichtSymbolbild fĂŒr einen TextThĂŒringer Bergwanderer tödlich verunglĂŒcktSymbolbild fĂŒr ein VideoBlitz schlĂ€gt in fahrendes Auto einSymbolbild fĂŒr einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild fĂŒr einen Text15-JĂ€hriger folterte ProstituierteSymbolbild fĂŒr ein VideoSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr einen TextMysteriöser Fall: Leiche in Auto gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFifa sorgt mit WM-Tickets fĂŒr AufregungSymbolbild fĂŒr einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

China: GrĂ¶ĂŸter Falschgeld-Fund in der Geschichte

Von afp
Aktualisiert am 15.05.2020Lesedauer: 1 Min.
China: Die Polizei hat die grĂ¶ĂŸte Falschgeld-Aufdeckung der Geschichte gemacht (Symbolbild).
China: Die Polizei hat die grĂ¶ĂŸte Falschgeld-Aufdeckung der Geschichte gemacht (Symbolbild). (Quelle: China Foto Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In China hat die Polizei bei einer Razzia in mehreren StÀdten so viel Falschgeld beschlagnahmt wie nie zuvor. Die nachgemachten Noten haben einen Wert von umgerechnet 55 Millionen Euro.

Die chinesische Polizei hat den grĂ¶ĂŸten Falschgeld-Fund in der mehr als 70-jĂ€hrigen Geschichte der Volksrepublik gemacht. Die beschlagnahmten BlĂŒten haben einen Pseudo-Wert von insgesamt 422 Millionen Yuan (55 Millionen Euro), wie das Ministerium fĂŒr öffentliche Sicherheit in Peking am Freitag mitteilte.

Die Falschgeldnoten hatten den Angaben zufolge ein Gesamtgewicht von sechs Tonnen. Keine der BlĂŒten sei bereits im Umlauf gewesen. Bei dem Schlag gegen den GeldfĂ€lscher-Ring wurden nach Angaben des Ministeriums 16 VerdĂ€chtige festgenommen. Die Polizei-Aktion gegen die Bande habe sich von der sĂŒdlichen Provinz Guangdong bis in die Provinz Heilongjiang im hohen Nordosten erstreckt. Beschlagnahmt worden seien auch Technik und Rohmaterial zur Herstellung falscher Banknoten.

Die Verwendung physischen Geldes wird in China allerdings immer seltener. Eine stark wachsende Zahl von Verbrauchern nutzt beim Einkauf mobil-elektronische Bezahlsysteme.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Offenbar keine schnelle Freilassung fĂŒr "KegelbrĂŒder"
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
ChinaPolizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website