Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Betrunkener Porschefahrer richtet hohen Schaden an

Mehrere Autos angefahren  

Betrunkener Porschefahrer richtet hohen Schaden an

15.07.2020, 13:26 Uhr | dpa

Betrunkener Porschefahrer richtet hohen Schaden an. Porsche-Autos (Symbolfoto): Ein Mann hat bei einer Trunkenheitsfahrt mit seinem Porsche einen Schaden von mehr 50.000 Euro angerichtet.   (Quelle: imago images/Anton Belitsky)

Porsche-Autos (Symbolfoto): Ein Mann hat bei einer Trunkenheitsfahrt mit seinem Porsche einen Schaden von mehr 50.000 Euro angerichtet. (Quelle: Anton Belitsky/imago images)

Ein Mann in Rheinland-Pfalz hat sich gleich mehrmals bei nur einer Autofahrt strafbar gemacht. Bei seiner Festnahme leistet er dann auch noch so großen Widerstand, dass ein Polizist verletzt wird.

Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein ist in Pirmasens mit einem Porsche vor der Polizei geflüchtet und hat dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Er habe zwei geparkte Autos, ein Motorrad und zwei Straßenlaternen beschädigt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand, dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Die Polizei setzte Pfefferspray ein und fesselte den Mann. Dieser wurde ebenfalls leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von etwa drei Promille. Der Schaden seiner Autofahrt am Dienstagabend beträgt 52.000 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal