Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Pferd mit durchgeschnittener Kehle gefunden

Angriffserie in Frankreich  

Pferd mit durchgeschnittener Kehle gefunden

19.08.2020, 14:57 Uhr | AFP

Pferd mit durchgeschnittener Kehle gefunden. Pferd auf einer Weide: Mehrere Tiere sind in Frankreich verstümmelt worden. (Quelle: imago images/Robert Poorten)

Pferd auf einer Weide: Mehrere Tiere sind in Frankreich verstümmelt worden. (Quelle: Robert Poorten/imago images)

In Frankreich suchen Ermittler nach mehreren Angriffen auf Pferde die Täter. 17 Tiere sind zum Teil schwer verstümmelt entdeckt worden, nun erneut ein Vollblüter in der Bretagne.

Die Serie mysteriöser Angriffe auf Pferde in Frankreich setzt sich fort: In der Bretagne wurde ein Vollblüter mit durchgeschnittener Kehle tot aufgefunden, wie die Staatsanwaltschaft von Saint-Brieuc am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatten Unbekannte in anderen Landesteilen rund 15 Tiere verstümmelt und zum Teil tödlich verletzt. Auch Ponys und Esel waren betroffen.

Die Eigentümer eines Bauernhofs in dem bretonischen Dorf Plouzélambre hätten ihr Pferd tot in einem Feld aufgefunden, erklärte die Polizei zu dem jüngsten Fall. Hinweise auf den oder die Täter gibt es demnach bisher nicht. Bisher hatte es in der Region keine solchen Fälle gegeben.

Erst vergangene Woche waren in Ostfrankreich zwei Stuten tot aufgefunden worden. Einem der Tiere wurde ein Auge entfernt, dem anderen ein Ohr, ein Auge sowie die Nüstern. Die Polizei rief Anwohner auf, "jedes verdächtige Individuum oder Verhalten nahe Pferdeweiden oder Gestüten zu melden".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: