Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Niedersachsen: Razzia gegen Clan-Kriminalität in mehreren Bundesländern

300 Beamte im Einsatz  

Großrazzia gegen Clan-Kriminalität in mehreren Bundesländern

14.01.2021, 17:38 Uhr | dpa, sje, t-online

Niedersachsen: Razzia gegen Clan-Kriminalität in mehreren Bundesländern. Polizisten während der Durchsuchungen: 300 Beamte waren an der Aktion beteiligt. (Quelle: dpa/Nordwestmedia-Tv)

Polizisten während der Durchsuchungen: 300 Beamte waren an der Aktion beteiligt. (Quelle: Nordwestmedia-Tv/dpa)

Drogenhandel, Geldwäsche, Sozialleistungsmissbrauch: Das sind die Vorwürfe gegen 19 Clan-Mitglieder aus verschiedenen Bundesländern. Am Morgen fand eine großangelegte Razzia statt.

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen in Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen bei Ermittlungen gegen Mitglieder eines türkisch-libanesischen Clans zahlreiche Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Schwerpunkt war der Ort Achim im Kreis Verden bei Bremen, wie eine Polizeisprecherin in Oldenburg mitteilte. Das Amtsgericht Verden haben 18 Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Insgesamt seien 300 Beamte an der Aktion am Donnerstag beteiligt gewesen.

Vorausgegangen seien Ermittlungen gegen Mitglieder des Clans, denen Handel mit Kokain und Marihuana vorgeworfen werde. Zudem bestehe der Verdacht auf Hehlerei, Geldwäsche und Sozialleistungsmissbrauch. Die 19 Verdächtigen seien zwischen 22 und 48 Jahren alt. 

Die Polizei beschlagnahme unter anderem Schmuck und eine Waffe. (Quelle: dpa/Polizeidirektion Oldenburg)Die Polizei beschlagnahme unter anderem Schmuck und eine Waffe. (Quelle: dpa/Polizeidirektion Oldenburg)

Wie die Polizei bekannt gab, wurden bei der Aktion zwei Fahrzeuge, Schmuck und Bargeld im fünfstelligen Bereich beschlagnahmt. Außerdem fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel, unter anderem Marihuana, Kokain und Amphetamine sowie eine Schusswaffe. Auch zwei Glücksspielautomaten wurden sichergestellt. Gegen drei der Beschuldigten hatte das Amtsgericht Verden Vermögensarreste erlassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal